Schneesturm über Amerika

BLOG: Mente et Malleo

Mit Verstand und Hammer die Erde erkunden
Mente et Malleo

Außergewöhnliche Wetterereignisse sind zur Zeit anscheinened nicht Mangelware. Nebenan in der Klimalounge beschreibt Bloggerkollege Stefan Rahmstorf gerade den Zyklon Yasi, der die ohnehin von Überflutungen getroffene Ostküste Australiens trifft. 

 Schneesturm über Nordamerika

 Satellitenbild des Schneesturmes vom 1. Februar 2011, wie ihn NOAA-NASA GOES 13 sah. Image Credit: NASA

Auch auf der anderen Seite der Welt, in Nordamerika geht es meteorologisch ziemlich Rund. Anfang Februar erlebten die Menschen in Nordamerika das, was der Nationale Wetterdienst als „Wintersturm mit historischen Ausmaßen“ bezeichnete. Und das in einer ohnehin an Schneestürmen reichen Saison. Dieser hier aber hatte es wohl wirklich in sich: Mit extrem viel Schnee, Eis, gefrierender Regen und sehr viel Wind wurde fast ein Drittel der USA abgedeckt. Die obige Aufnahme stammt aus der Animation unten, welche zeigt, wie sich das Sturmtief entwickelt und anschließend über Nordamerika hinwegbewegt. So sah der Sturm am 1. Februar 4.31 pm Eastern Time aus. Sein Durchmesser auf der Aufnahme beträgt rund 2000 Kilometer von Ost nach West. Kalte arktische Luft aus Kanada traf auf feuchte und warme Luft aus der Golfregion. Zuerst bildeten sich starke Wolken über New Mexico und Texas, kurz darauf entwickelte sich das Sturmtief sich weiter, wuchs bewegte sich in Richtung Nordost. Als der erste Februar zu Ende ging, erinnerte der Sturm an ein gewaltiges Komma, welches von den Neuengland Staaten bis in den mittleren Westen reichte. In mindestens 21 Staaten wurden Schneehöhen von mindestens 13 Zentimetern erreicht. In Wisconsin, Illinois, Missouri und Oklahoma wurde der Notstand ausgerufen.  

Die Animation unten stammt ebenfalls von den Bildern des NOAA-NASA GOES 13Satellliten über den Zeitram vom31. Januar bis zum 2. Feebruar 2011.

 

Gunnar Ries studierte in Hamburg Mineralogie und promovierte dort am Geologisch-Paläontologischen Institut und Museum über das Verwitterungsverhalten ostafrikanischer Karbonatite. Er arbeitet bei der CRB Analyse Service GmbH in Hardegsen. Hier geäußerte Meinungen sind meine eigenen

Schreibe einen Kommentar