Im Zeitraffer um die Welt

BLOG: Mente et Malleo

Mit Verstand und Hammer die Erde erkunden
Mente et Malleo

Ich kann eigentlich gar nicht genug von den Aufnahmen aus der Internationalen Raumstation bekommen. Diese hier hat Bruce W. Berry aus Aufnahmen aus der ISS angefertigt, welche die NASA dankenswerter weise frei zur gestellt hat.

Der Vulkan, der ab 0:38 zu sehen ist, ist der russische Vulkan Sarytschew auf der Kurileninsel Matua. So aus der ferne und in ungewohnter Perspektive kann auch eine große Aschewolke sehr erhaben wirken. Bei dem dargestellten Ausbruch vom 12. Juni 2009 wurden aber auch wieder die östlichen Flugrouten in Mitleidenschaft gezogen. Das zeigt immer wieder, wie empfindlich und verwundbar wir gegenüber alltäglichen geologischen Ereignissen sind.

Ab 1:05 kann man das gelblich-grüne Glühen des Airglows oder Nachthimmelsleuchten beobachten.
Die Atome der in der Ionosphäre werden durch die Ultraviolettstrahlung der Sonne dissoziiert. Bei der Rekombination wird dann Licht im sichtbaren Bereich des Spektrums ausgestrahlt.

 

Wunderschön sind auch die Nachtaufnahmen. Man kann sehr gut erkennen, wie sehr unsere Aktivitäten den Nachthimmel erhellen. In unseren hell erleuchteten Städten kennen die Bewohner kaum noch die natürliche Schönheit des Nachthimmels.

Gunnar Ries

Gunnar Ries studierte in Hamburg Mineralogie und promovierte dort am Geologisch-Paläontologischen Institut und Museum über das Verwitterungsverhalten ostafrikanischer Karbonatite. Er arbeitet bei der CRB Analyse Service GmbH in Hardegsen. Hier geäußerte Meinungen sind meine eigenen

Schreibe einen Kommentar