Carl Sagan Day 2013

BLOG: Mente et Malleo

Mit Verstand und Hammer die Erde erkunden
Mente et Malleo

Heute hätte einer meiner Kindheitshelden,  Carl Sagan, Geburtstag gehabt. Und aus diesem Grund und zu seinen Ehren wird auch dieses Jahr der Carl Sagan Tag begangen.

Carl Sagan war nicht nur ein guter und vor allem inspirierender Lehrer wissenschaftlicher Zusammenhänge, der vermutlich auch für diesen Blog (zumindest zu einem wie auch immer kleinen Teil) den ersten Anstoß gab, damals, in den frühen 1980´ern, als ein junger Mensch mit leuchtenden Augen seiner Serie Serie Unser Kosmos im Fernseher folgte.

Sagan Viking

Carl Sagan vor einem Modell des Viking landers. By JPL [Public domain], via Wikimedia Commons.
Er hatte erkannt, dass unsere gesamte Zivilisation und Technik letztlich auf Wissenschaft beruht. Und dass es in den westlichen Nationen eine zunehmende Ignoranz gegenüber den Wissenschaften gibt. Der man sich noch nicht einmal schämt, sondern allzu oft sogar mit ihr kokettiert.

Eine Ignoranz, die auch vor der Politik nicht Halt macht. Was natürlich ganz besonders für Zeiten der Krise gilt, in denen gespart werden muss. Wo sich auch Wissenschaft “rechnen” muss. Und Grundlagenforschung meist als unnützer Luxus gesehen wird.

Dabei ist es oft diese Grundlagenforschung, die uns weiterbringt. Oder es sind die unerwarteten Ergebnisse einer Forschung, von der man am allerwenigsten ein “brauchbares” Ergebnis erwartet hätte. Carl Sagan hat in dem in dem Video ein schönes Beispiel parat.

Und natürlich war er auch ein großer Verfechter des skeptischen Denkens. Des Hinterfragens. Denn wer nichts weiß, der muss bekanntlich alles glauben. Dass es letztlich die Wissenschaft ist, welche als kleines, flackerndes Licht die draußen lauernden Dämonen in Schach hält.

Gunnar Ries studierte in Hamburg Mineralogie und promovierte dort am Geologisch-Paläontologischen Institut und Museum über das Verwitterungsverhalten ostafrikanischer Karbonatite. Er arbeitet bei der CRB Analyse Service GmbH in Hardegsen. Hier geäußerte Meinungen sind meine eigenen

2 Kommentare

  1. Drei Anmerkungen:

    Er [Sagan] hatte erkannt, dass unsere gesamte Zivilisation und Technik letztlich auf Wissenschaft beruht.

    ‘Unsere’ Zivilisation beruht auf den Ideen und Werten der Aufklärung, die in einer Zeit vor der Industrialisierung und der nun allgemein feststellbaren Technologisierung entstanden sind.

    Und dass es in den westlichen Nationen eine zunehmende Ignoranz gegenüber den Wissenschaften gibt.

    Sollten mit ‘westlich’ diejenigen Gesellschaften gemeint gewesen sein, die wie oben beschrieben implementiert haben, würde sich der Vergleich mit anderen Gesellschaften anbieten, beispielsweise, wenn ‘zunehmende Ignoranz’ festgestellt wird.

    Der man sich noch nicht einmal schämt, sondern allzu oft sogar mit ihr kokettiert.

    Wobei sich dann auch die ‘Scham’ in Grenzen halten könnte.


    Korrekt ist, dass die Moral die Gesellschaft bestimmt, wenn hier die Wissenschaften gemeint sind, auch die wissenschaftlich gehaltene Moralphilosophie.

    MFG
    Dr. W

    • So eine Ergänzung prallt an Ihnen in etwa so ab, wie Nachbars Lumpi mit dem Schwanz wackelt, gell?!

      MFG
      Dr. W (der Ihre aktuellen sogenannten Tweets ein wenig überflogen hat)

Schreibe einen Kommentar