Pusteblume / Dandelion / Pissenlit

Glück kann so einfach sein. Oft genügt eine Blume. Einige Sonnenstrahlen am Abend. Ein Blick, ein Hauch – bewusste Achtsamkeit für die Gegenwart. Eine Pusteblume. Dies ist der erste Artikel in drei Sprachen: deutsch, englisch und französisch.

Happiness can be so easy. Often, all you need is a flower. Last sun rays in the evening, a glance, a breath. Dandelion – the awareness of the present moment. This is the first article in three languages: German, English and French.  

Le bonheur est simple. Il suffit souvent d’une fleur. Des rayons du soleil le soir. D’un regard, un souffle. La conscience de l’instant présent. Pissenlit, voici le premier article en trois langues: allemand, anglais et français.

Abend-PusteblumeAbend-Pusteblume, vor dem Loslassen ihrer Samen mit dem Wind. /  Evening dandelion, before raising its seeds into the air. / Pissenlit du soir, avant d’essaimer ses graines au vent.

Kinder lieben Pusteblumen. Kühe auch. Dagegen ist Löwenzahn nicht allzu beliebt bei Erwachsenen. Pusteblumen noch weniger. Denn die schönen, doch oft ungeliebten Pflanzen zerstören die Rasen-Perfektion und Kunst unserer Gärten mit gelben Flecken. Schlimmer noch, sie sind oft schwer zu beseitigen.

Die jungen Blätter des Löwenzahns (Taraxacum officinale) sind reich an Vitamin C, Vitamin K und Beta-Carotin und eignen sich gut als Zutat für einen Salat. Der französische Name “pissenlit” bezieht sich übrigens auf die harntreibenden Eigenschaften der Pflanze und heißt übersetzt: “Mach ins Bett”.

Wer Löwenzahn isst, nachdem er ihn ausgerissen hat, kann etwas für seine Gesundheit tun und so die Sehkraft verbessern oder auch einen zu hohen Blutdruck normalisieren, um nur einige Beispiele zu nennen. Allerdings sollten die Pflanzen frei von Herbiziden sein und nicht vom Straßenrand stammen. Dann profitieren nicht nur Kühe und Kinder davon.

Durch die PusteblumeSchönheit, durch eine Blume betrachtet. / Beauty as seen through a flower.La beauté au travers d’une fleur.

English

Kids love dandelions. Cows do, too. However, most adults don’t share that sympathy. This pretty but often unloved flower attacks the perfection culture and peace on our lawns with its yellow spots. Worse, it is hard to eradicate.

The young leaves of dandelions (Taraxacum officinale) belong to the foods that make up a healthy diet rich in vitamin C, vitamin K and beta-carotene. The plant’s name in French indicates its diuretic properties pisse-au-lit, which translates into “pees in bed”.

If you eat them after their eradication from the garden, dandelions can improve your health by increasing the vision and reducing high blood pressure, to name just a few. Don’t pick them from polluted sites or areas treated with herbicides, though. Then it’s not just the cows and the kids who benefit.

AbendwieseDer Frühling ist gelb dank Löwenzahn, Hahnenfuß und Co. / Spring is yellow thanks dandelions, buttercups and Co. Le printemps est jaune grâce aux pissenlits, renoncules et Cie. 

Français

Ce sont surtout les enfants qui aiment les pissenlits. Et les vaches. Le pissenlit n’est pas trop populaire auprès des adultes. Cette jolie fleur souvent mal-aimée agresse l’art de nos jardins avec ses taches jaunes dans les pelouses pures. Pire, elle est difficile à arracher.

Les jeunes feuilles de pissenlit (Taraxacum officinale) sont un bon ingrédient pour une salade riche en vitamine C, vitamine K et beta-carotène. Son nom français se réfère à son autre vertu thérapeutique: l’effet diurétique «pisse-au-lit».

Aussi, quand on les mange, après les avoir arrachés – mais pas dans les lieux pollués ou traités par des herbicides, les pissenlits peuvent améliorer notre santé, comme la vision et la tension artérielle, pour ne citer que quelques-uns des bienfaits. Ainsi il n’y a pas que les vaches et les enfants qui en profitent.

Sonnenuntergang in BBWir müssen anhalten können im richtigen Moment, um das Hier und Jetzt zu genießen. / We need to know to stop at the right moment to enjoy the instant. / Il nous faut savoir s’arrêter au bon moment pour profiter du présent.

Veröffentlicht von

Dr. Karin Schumacher bloggte zunächst als Trota von Berlin seit 2010 bei den SciLogs. Nach dem Studium der Humanmedizin in Deutschland und Spanien promovierte sie neurowissenschaftlich und forschte immunologisch in einigen bekannten Forschungsinstituten, bevor sie in Europas größter Universitätsfrauenklinik eine Facharztausbildung in Frauenheilkunde und Geburtshilfe abschloss. Hierbei wuchs das Interesse an neuen Wegen in der Medizin zu Prävention und Heilung von Krankheiten durch eine gesunde Lebensweise dank mehr Achtsamkeit für sich und seine Umwelt, Respekt und Selbstverantwortung. Die Kosmopolitin ist leidenschaftliche Bergsportlerin und Violinistin und wenn sie nicht gerade fotografiert, schreibt oder liest, dann lernt sie eine neue Sprache. Auf Twitter ist sie übrigens als @med_and_more unterwegs.

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Kommentare! 🙂

    @Gunnar: In der Tat musste auch ich gestern ein wenig an dieses Gänseblümchen denken… 😉
    Selbstgemachter Löwenzahnsirup ist übrigens ein einfacher und genialer Honigersatz. Bin momentan unterwegs, werde aber versuchen, mein Rezept noch nachzureichen.

    @Maciej Zasada: Wer z.B. Chicoree oder Rucola mag, dem sollte auch Löwenzahn schmecken. Die Bitterstoffe zählen zwar zu den wichtigsten Inhaltsstoffen, doch es gibt auch interessante und simple süße Alternativen in Form von Marmelade, Gelee oder Sirup…

  2. Ganz bezaubernd. Und es macht Mut in dieser schwierigen Zeit.

    “Glück kann so einfach sein. Oft genügt eine Blume. Einige Sonnenstrahlen am Abend. Ein Blick, ein Hauch – bewusste Achtsamkeit für die Gegenwart.”

    Das habe ich vorhin meinem Schwager (ich an der Uni Logistikforschung, er Hermesbote) mit Metrum, klingendem Enjabement und allem-was-dazugehört vorgetragen. Er aber wollte so gar nicht darauf ‘anspringen’ und war sogar ein bißchen sauer, “fühle sich verhöhnt”. Humorloser Typ eigentlich, mußte auch gleich wieder los, hat es zu nichts gebracht, weiß nicht, wie man ein Pasticchio aux aubergines grillées oder gar ein Sonett goutiert und glaubt (immer noch), der Hexameter werde vom TÜV benutzt, um damit die Anzahl der Zylinder zu messen.

Schreibe einen Kommentar