Junior Docs: Doku-Serie zeigt Jungärzte im Einsatz

BLOG: Medicine & More

Aude sapere!
Medicine & More

Sie sind jung, voller Tatendrang und Visionen. In einer zehnteiligen Doku-Reihe schaut der Digitalsender ZDFneo acht Assistenzärzten bei ihrem Einstieg ins Berufsleben über die Schultern.

Michèle Ohland arbeitet im ersten Jahr in der Gynäkologie in Hamburg-Altona. Sie war erst 25, als sie ihr Examen machte, ihren Doktortitel hat sie ebenfalls schon in der Tasche. Sascha Wilken befindet sich im zweiten Jahr der Facharztweiterbildung in der Urologie der Hamburger Klinik St. Georg. Und Benjamin Reiter wusste bereits seit der ersten Klasse, dass er Arzt werden will. Heute verwirklicht er seinen Traum in der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin.

In neuen Serie “Junior-Docs”, die ab 27. September immer donnerstags ab 20.15 Uhr auf ZDFneo ausgestrahlt wird, stellen sich die Jungmediziner Herausforderungen wie der ersten Operation, Einsätzen in der Notfallambulanz oder Nachtdiensten. Die gewährten Einblicke versprechen vielfältig zu werden, denn die gefilmten Nachwuchsärzte absolvieren ihre Weiterbildung in den Fachbereichen Anästhesie, Gynäkologie, Innere Medizin, HNO, Rheumatologie, Urologie, Unfallchirurgie und Orthopädie. Gedreht wurde in den Hamburger Asklepios-Kliniken in Altona, Barmbek und St. Georg.

Die Sendung basiert auf dem erfolgreichen BBC-Format “Junior Doctors – Your life in their hands”. In Großbritannien wird bereits die dritte Staffel gedreht. Ziel ist, die Arbeit der Mediziner authentisch zu zeigen und dabei die Protagonisten auch ganz persönlich in Erscheinung treten zu lassen. Es geht hier nicht um Halbgötter in Weiß, sondern um Berufseinsteiger in einem verantwortungsvollen Beruf, die sich mit ganz banalen Dingen wie Hierarchien, Dienstplänen, Überstunden und Papierkram herumplagen müssen. Außerdem geben die Ärzte einen Einblick in ihr Privatleben, das neben dem stressigen Klinikalltag oft alles andere als leicht zu organisieren ist. Geht es bei der gezeigten Altersgruppe doch um so wichtige Lebensfragen wie Wohnort, Lebensweise und Familienplanung.

Eine gute Idee, um auch Außenstehenden die Realität des Krankenhausbetriebes mit ihren Chancen und Grenzen nahezubringen.

Weitere Infos: Junior Docs (ZDFneo)

 

Karin Schumacher

Veröffentlicht von

Dr. Karin Schumacher bloggt als Trota von Berlin seit 2010 bei den SciLogs. Nach dem Studium der Humanmedizin in Deutschland und Spanien promovierte sie neurowissenschaftlich und forschte immunologisch in einigen bekannten Forschungsinstituten, bevor sie in Europas größter Universitätsfrauenklinik eine Facharztausbildung in Frauenheilkunde und Geburtshilfe abschloss. Hierbei wuchs das Interesse an neuen Wegen in der Medizin zu Prävention und Heilung von Krankheiten durch eine gesunde Lebensweise dank mehr Achtsamkeit für sich und seine Umwelt, Respekt und Selbstverantwortung. Die Kosmopolitin ist leidenschaftliche Bergsportlerin und Violinistin und wenn sie nicht gerade fotografiert, schreibt oder liest, dann lernt sie eine neue Sprache. Auf Twitter ist sie übrigens als @med_and_more unterwegs.

Schreibe einen Kommentar