Kurz & Knapp, KW 43/2014

Clock Photo Credit: Earls37a - Creative Commons
Uhr: Earls37a - Creative Commons
CC Earls37a

Unter der Rubrik “Kurz & Knapp” finden sich Hinweise und Links auf Meldungen und Webseiten, die mir nebenbei auffallen, aber auf die Schnelle keinen eigenen Blogeintrag hier erhalten. Sei es, weil mir die Zeit fehlt, sei es, weil sie am besten für sich selbst stehen oder das Thema Raumfahrt eher am Rande betreffen:

  • Isolation and hallucinations: the mental health challenges faced by astronauts – Ein Artikel des “Guardian” über eines der größten Probleme der bemannten Raumfahrt. http://www.theguardian.com/science/2014/oct/05/hallucinations-isolation-astronauts-mental-health-space-missions (mit Dank an Joe Dramiga für den Tip.)

  • Westfälischer Friedenspreis 2014 für die Internationale Raumstation ISS:
    “Die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe will mit dem Preis das besondere Engagement für Frieden würdigen. Die ISS gilt als das größte Technologieprojekt mit einer friedenssichernden Funktion. Die US-amerikanische NASA, die russische Raumfahrtagentur Roskosmos, die europäische Weltraumagentur ESA sowie entsprechende Agenturen Kanadas und Japans tragen das Gemeinschaftsprojekt. Männer und Frauen, die noch zur Zeit des Kalten Krieges in verfeindeten Blöcken lebten, arbeiten heute ganz selbstverständlich auf engstem Raum zusammen: 400 Kilometer hoch über der Erde, in der internationalen Raumstation ISS. Die ISS-Raumfahrer stellen für die Jury auf dem “Außenposten der Menschheit” eindrucksvoll unter Beweis, “dass eine friedliche internationale Zusammenarbeit von Partnern unterschiedlichster Kulturen möglich ist.” http://www1.wdr.de/studio/muenster/themadestages/friedenspreis174.html

  • Ambition” – “With a wasteland as their canvas, a Master and his Apprentice set about turning rubble into planets and moons, asteroids and comets, spinning them in orbit around a symbolic Sun. So begins Ambition, a short film made by Academy Award-nominated director Tomek Baginksi in collaboration with the European Space Agency. (…) At the heart of the film is the Rosetta comet mission, but the ESA says it’s a larger tribute to how contemporary space exploration is crucial to searching for clues to our own origins.” http://io9.com/a-gorgeous-short-film-about-a-magician-who-builds-solar-1650360521

  • Rosettas Bilder vom Kometen Churyumov-Gerasimenko: http://imgur.com/a/TKI3r

Ute Gerhardt hat nach dem Abitur einen B.A. in Wirtschaft, Sprachen und Politik an der Kingston University sowie eine Maîtrise in Industriewirtschaft an der Universiät Rennes abgeschlossen. Seit 1994 arbeitet sie in der Privatwirtschaft, derzeit im IT-Bereich. Ute hat zwei Kinder (*2005 und 2006) und interessiert sich neben Raumfahrt und Astronomie auch für Themen aus den Bereichen Medizin und Biologie.

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +