So lief der Monat: März 2015

Wenn der Februar der Ruhe vor dem Sturm glich, dann war der März ein wahrer Hurrikan: Der Monat war vollgepackt mit aufregenden Ereignissen für jeden Neurowissenschaftler. Zuerst fand die Computational and Systems Neuroscience (Cosyne) Tagung in Salt Lake City statt, die ein „Muss“ für viele Computational Neuroscientists ist. „Ein Schwerpunktthema auf der diesjährigen Cosyne war Deep Learning, eine Methode, die zum Gebiet der klassischen künstlichen neuronalen Netzwerke gehört. Ansonsten gab es die typische gute Mischung aus experimenteller System Neurobiologie und Theorie“, fasst Christian Leibold vom Bernstein Zentrum München seinen Eindruck zusammen.

Mitte des Monats folgten dann zeitgleich zwei Highlights in der deutschen „Neuro-Szene“: das 11. Treffen der deutschen Neurowissenschaftlichen Gesellschaft (NWG) und die weltweit stattfindende Brain Awareness Week. Wie alle zwei Jahre brachte die NWG-Tagung Hirnforscher aus ganz Deutschland in Göttingen zusammen – darunter auch viele Mitglieder des Bernstein Netzwerks. Welche Themen vor Ort bewegten? Einen spannenden Einblick erhält ihr in der Hirnschau auf dasGehirn.info von unserem „Braincast“-Nachbarblogger Arvid Leyh.

Offiziell war das Bernstein Netzwerk und die Bernstein Association mit einem eigenen Ausstellungsstand auf dem NWG-Treffen vertreten. Ein ganz besonderer Blickfang: das blaue Bernstein Sofa. Während es die einen für eine kurze Verschnaufpause benutzen, trafen sich andere dort zum Gespräch mit Kooperationspartnern oder der eigenen Arbeitsgruppe – zu unserer Freude herrschte ein reges Kommen und Gehen!

Natürlich ließen auch wir das Bernstein Sofa nicht ungenutzt. Wie im letzten Blogbeitrag bereits angekündigt boten wir in den Mittagspausen auf sogenannten Sofa Events die Möglichkeit, bei einem oder mehreren Stücken Pizza mit Leibniz-Preisträger Tobias Moser oder Vertretern vom deutschen INCF-Knoten und dem Forschungszentrum Jülich ins Gespräch zu kommen.

Hier ein paar Eindrücke vom „Sofa-Leben“:

NWG15_SofaEvent_Tobias Moser

Sofa-Event mit Tobias Moser

 

NWG15_Sofa_Bernstein TV

Zwei Teilnehmerinnen entspannen auf dem Sofa, im Vordergrund der Bernstein Stand.

 

Eine weitere Attraktion auf dem Sofa war die Premiere der neusten Folge von Bernstein TV. Mit dieser Kurzfilmreihe bereiten wir aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse aus dem Netzwerk anschaulich auf. Saikat Ray, einer der Protagonisten, war extra aus Berlin angereist, um die neue Episode „Ein Gitter im Gehirn“ vorzustellen. Ihr könnt sie euch auf unserem YouTube-Kanal anschauen:

Bernstein TV_Ein Gitter im Gehirn_Vorschaubild

(klick auf das Bild um das neuste Video „Ein Gitter im Gehirn“ anzuschauen)

 

Derzeit planen wir Bernstein TV kräftig um- und auszubauen. Daher: stay tuned – es lohnt sich… und wo wir grad dabei sind, aus dem Nähkästchen zu plaudern: Viele haben uns gefragt, wie wir an unser Sofa gekommen sind. An dieser Stelle sei es verraten: Wir haben es auf Ebay gefunden. Es war praktisch Liebe auf dem ersten Blick – und wir haben noch einiges gemeinsam vor!

Zurück zum zweiten großen Event Mitte März, die Brain Awareness Week. Wie jedes Jahr waren unsere Berliner Mitglieder besonders aktiv dabei. Gemeinsam mit Kollegen von der Berlin School of Mind and Brain und dem International Graduate Program Medical Neurosciences hat Margret Franke vom Bernstein Zentrum Berlin (die sich im November hier im Blog vorgestellt hat) ein buntes Programm zusammengestellt, mit dem sie die Hauptstädter über Fortschritte und Nutzen der Hirnforschung informiert haben. Ihr findet die offizielle Webseite unter www.baw-berlin.de. Auf ihr werden jedes Jahr die aktuellen Aktivitäten angekündigt.

Zum Abschluss noch ein Foto aus der Bernstein Koordinationsstelle (im Netzwerk auch kurz BCOS genannt):

ScienceSelfie of the Bernstein Coordination Site 2015

Das Bild haben wir für den Pi-Tag geschossen, der gemäß der amerikanischen Datumsschreibweise jährlich am 14. März (oder 3/14) stattfindet. Die Helmholtz Gemeinschaft hatte für den Tag zu einem Science Selfie aufgerufen. Dieses Mal hat es leider nicht für einen Preis gereicht (die Sieger findet ihr hier) – wir sind aber schon auf die Mitmachaktion im nächsten Jahr gespannt!

 

Hinweis:

Wie immer freuen wir uns über Kommentare. Über Ostern kann es mit einer Antwort jedoch etwas länger dauern. Wir wünschen allen Lesern schöne Feiertage!

Veröffentlicht von

Mareike Kardinal hat in Tübingen Biologie studiert. Danach promovierte sie in Saarbrücken und Peking über die Modulation der Zeitwahrnehmung bei gesunden Probanden und neurologischen Patienten. Nun widmet sie sich der Wissenschaftskommunikation. Sie ist für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bernstein Netzwerks verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +