SciLogs 5000

BLOG: GUTE STUBE

Salon der zwei Kulturen
GUTE STUBE

Dies ist der 5000. Blogpost auf den SciLogs.* Ein kleines Jubiläum, kurz vor unserem Treffen morgen und übermorgen in Deidesheim. Wer hätte im Sommer 2007 gedacht, dass einmal so viel spannende Beiträge zu Themen rund um die – und mitten aus der – Wissenschaft auf diesem Portal stehen würden!? Plus aktuell (Stand 18:15 Uhr) 44.045 Kommentare)? Die anfängliche Idee, der Zeitschrift Gehirn&Geist ein Blogportal-Pendant zu verschaffen, hat sich ausgewachsen, noch 2007 weit über den Themenkreis von Neuroforschung und Psychologie hinaus – und später auch über den deutschen Sprachraum hinaus. So gibt es bereits ein niederländisch-belgisches und ein spanisches Schwesterportal. Vermutlich nicht die letzten “Ableger”… Was macht das Erfolgsrezept aus? Zum einen gibt es streitbare, die Öffentlichkeit nicht scheuende Wissenschaftler. Und darunter zum Glück auch solche, die sich ausdrücken können – und mitteilen wollen. Die Bloggerinnen und Blogger der SciLogs geben Wissenschaft ein Gesicht. Das ist aus meiner Sicht ein sehr wichtiger, fast schon gesellschaftlicher Auftrag. Denn Forschung gehört mitten in unsere Gesellschaft, vor allem dialogbereite! Das Medium Blog mit seinen interaktiven Möglichkeiten ist ebenfalls eine notwendige Voraussetzung für die Erfolgsgeschichte der SciLogs. Zeitschriften wie “Spektrum der Wissenschaft”, “epoc”, “Gehirn&Geist” und “Sterne und Weltraum” haben viele Vorzüge 🙂 Aber die “Leserbrief-Funktion” gehört nicht unbedingt dazu. Und ein Online-Magazin wie spektrumdirekt punktet ebenfalls: mit Recherche, Aktualität, Hintergrund – aber nicht mit zig Charakterköpfen, die authentische Einblicke in ihre Sicht auf die Forschung und verwandte Themen geben – und Themen auftischen, die man ansonsten nirgends findet. Die hinreichende Bedingung für die schöne SciLogs-Story ist für mich jedoch das Miteinander zwischen den Bloggern untereinander, aber auch mit den Spektrum-Redakteuren und dem Verlag. Natürlich geht es in der Sache oft auch hoch her in den SciLogs, es wird kontrovers und teils hart diskutiert. Doch ich meine, den “Geist von Deidesheim” auch unterjährig immer wieder kräftig durch die SciLogs wehen zu spüren – und hege die Hoffnung, dass auch auf Dauer konstruktiv gestritten wird bei uns! Noch ein Highlight aus meiner Sicht: Vor zwei Jahren habe ich in Deidesheim die Idee des “Bloggewitters” vorgestellt. Seither haben wir diese mediale Form 7-mal erfolgreich erprobt, teils kam der Anstoß aus den Redaktionen des Verlags, teils von den Bloggerinnen und Bloggern, teils von extern. Teils mit Gastautoren, teils ohne. Teils mit Flanken in den Heften und bei spektrumdirekt, teils autonom. Vielleicht noch zwei, drei Rekorde, anlässlich des kleinen Jubiläums: Der Blog mit den mit Abstand meisten Kommentaren ist “Natur des Glaubens“: 5970 Wortmeldungen sind registriert, das zeugt von regem Gedanken- und Meinungsaustausch, Michael! (Die “KlimaLounge” und “Libertarian” belegen in dieser Statistik Platz 2 und 3 – mit 2867 bzw. 2856 Kommentaren.) Der Blog mit den meisten Posts ist einer, der von Beginn an mit dabei war: der “Psychologieblog“. Danke, Katja, für 275 Beiträge! (In dieser Hitliste folgen Lars’ “Fischblog” und der “Labyrinth-Blog” mit 228 bzw. 191 Artikeln.) Die meisten Seitenabrufe mit einem einzigen Post erntete Anatol Stefanowitsch im “Sprachlog” mit seinem Kommentar “Pro Google Streetview“. Er wurde bis heute 46.233-mal abgerufen. Last, but not least: Mein Dank gilt neben den SciLoggerinnen und SciLoggern auch den Kollegen hier im Verlag, die sich mit viel Engagement und Sympathie für die Blogger und das Portal reinhängen: Martin, Lars, Marc, Richard und und und … Ich freue mich auf morgen und übermorgen!   *stimmt nicht: Die Dynamik des Portals holte auch diesen Autor ein (siehe den ersten Kommentar von Michael)

Carsten Könneker

Veröffentlicht von

Carsten Könneker Zu meiner Person: Ich habe Physik (Diplom 1998) sowie parallel Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte (Master of Arts 1997) studiert – und erinnere mich noch lebhaft, wie sich Übungen in Elektrodynamik oder Hauptseminare über Literaturtheorie anfühlen. Das spannendste interdisziplinäre Projekt, das ich initiiert und mit meinen Kollegen von Spektrum der Wissenschaft aus der Taufe gehoben habe, sind die SciLogs, auf deren Seiten Sie gerade unterwegs sind.

9 Kommentare

  1. Huch…

    Jetzt habe ich Dir gerade wohl den 5.000 Post weggeschnappt, als ich wenige Minuten vor Dir postete! 😉

    Dir und dem ganzen Team auch ein Danke für die wunderbare Idee zu den Scilogs und die geniale Unterstützung. Ich denke tatsächlich, dass wir hier ein Stück Internet-Wissenschafts-Kultur schaffen. Und freue mich, dazu im Konzert mit den Anderen einen kleinen Teil beitragen und von ihnen lernen zu können.

  2. Ich möchte mich Michaels Worten anschließen. Vielen, vielen Dank! Zu schade, dass ich dieses Jahr nicht in Deidesheim dabei sein kann, denn meine Kinder feiern ebenfalls Jubiläum 🙂 Ich wünsche Euch anregende Diskussionen, viele neue Ideen und eine Menge Spass. Vergesst nicht zu berichten …

  3. 5001!

    Lieber Michael,

    so ist das… Atemberaubende Posting-Flut … Es sei Dir gegönnt!

    Nur seltsam, dass der Blogger mit den meisten Kommentaren auch hier schwupps der erste ist 🙂

    Liebe Grüße
    Carsten

  4. Posten und Prosten

    Liebe Katja,

    Kinder gehen vor! Wir werden Dich vermissen, aber die Lütten und Du, Ihr habt bitte auch einen schönen Tag. Stoßt auf uns an, wir machen es umgekehrt auch so!

    Grüße gen Berlin
    Carsten

    PS: Für Dokumentation sorgt Richard ganz sicher wieder, vielleicht sogar mit Bewegtbildern… pssst. Nicht verraten!

  5. Glückwunsch…

    … zu so vielen Beiträgen. Den bereichernden Charakter der Kommentare kann ich nur unterstreichen. Auch bei uns wurde so manche spannende Diskussion in den Kommentaren ausgefochten.

    Und natürlich darf ein grosses Dankeschön nicht fehlen: An dich Carsten, aber auch an alle anderen die vor und hinter den Blogs zum Erfolg des Projekts beitragen. Vor allem an Martin, weil er die Technik-Fragen von Philipp und mir Immer mit einer Engelsgeduld beantwortet und unsere Probleme löst. 🙂

  6. Glückwunsch

    Dann man herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. 5.000 Posts auf hohem Niveau sind eine ordentliche Hausnummer. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar