Wie klingt eine Landung auf einem Kometen?

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Hören Sie selbst. Teil des SESAME-Instruments auf den Philae-Lander ist CASSE, ein Instrument, mit dem die auf die drei Füße einwirkenden Kräfte beim Aufsetzen per piezoelektrische Aufnehmer in elektrische Signale umgewandelt werden.

Und sonst?

Es ist nicht sicher, dass das Bohren im Untergrund und die Probenentnahme wirklich funktioniert haben. Vielleicht hat der Bohrversuch auch nur die Lage von Philae leicht verändert – anstatt in den harten Boden einzudringen, an dem das MUPUS-Experiment scheiterte, hätte das andere Ende des Bohrers die bekanntlich nicht fest verankerte Landesonde ein Stück hochgedrückt. Es ist deswegen auch noch nicht bekannt, ob dem GC-MS-Experiment COSAC wirklich Proben aus dem Untergrund des Kometen zugeführt werden konnten.

Und Rosetta ist nun wieder in einer gebunden Bahn mit rund 30 km Radius um den Kometenkern. In Vorbereitung auf die Philae-Landung war die Sonde auf eine hyperbolische Bahn eingeschossen worden (dazu bedarf es im Orbit um einen Kometen nicht viel) und sie war seitdem durch eine Serie weiterer hyperbolischer Bahnen gelenkt worden, um die Bedingungen für die Datrenübertragung zu optimieren. Nun aber haben die Instrumente an Bord von Rosetta wieder Priorität. Anfang Dezember soll die Bahn auf 20 km abgesenkt werden.

Grafische Darstellung der Manöversequenz, mit der Rosetta wieder in eine annähernd kreisförmige, gebundene Bahn um 67P/C-G zurückgeführt wurde, Quelle: ESA
Grafische Darstellung der Manöversequenz, mit der Rosetta wieder in eine annähernd kreisförmige, gebundene Bahn um 67P/C-G zurückgeführt wurde, Quelle: ESA

Und ich habe eine Wette mit einem Kollegen laufen. Ich sage, der Komet wird sich während des Periheldurchgangs kommenden Sommer, auf jeden Fall noch vor Ende der Mission ROSETTA in ≥2 Bruchstücke zerlegen. Mein Kollege glaubt das nicht.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar