Venus, Uranus und Mars am Abend des 7.3.

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Der Abend ließ sich wirklich viel versprechend an. Mit Einbrechen der Dunkelheit zogen auch die Wolken ab. Diesmal konnte man wirklich alle drei Planeten auf einen Blick genießen.

Uranus befindet sich fast genau mittig zwischen Venus und Mars. Er kann auch anhand einer Formation dreier Sterne in den Fischen entdeckt werden. Hier ist aber keine Aufsuchhilfe nötig. Auch die Färbung von Uranus und Mars ist zu erkennen.

Sonnenuntergang am 7.3.2015 über Darmstadt - die Wolken ziehen doch tatsächlich ab!
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Sonnenuntergang am 7.3.2015 über Darmstadt – die Wolken ziehen doch tatsächlich ab!
Venus, Uranus und Mars am 7.3. 2015 um 19:29 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Summicron 90, ISO 3200, f/11, 1 Sekunde
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Venus, Uranus und Mars am 7.3. 2015 um 19:29 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Summicron 90, ISO 3200, f/11, 1 Sekunde

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar

  1. Fast hätte ich’s im hohen Norden auch beobachten können. Kurz nach 19:00 Uhr war die Venus gut zu sehen. Der Mars blinzelte durch ein paar dünne Wolken hindurch. Aber um 19:15 waren die Wolken am westlichen Himmel schon so dicht, dass auch die Venus verdeckt war. Pech gehabt.
    Aber eine eindrucksvolle Linie auf Ihrem Foto.

Schreibe einen Kommentar