Sehr schöne Planetenstellung am 25.9.

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Gegen Ende der kommenden Nacht, also kurz vor Sonnenaufgang, bietet sich im Osten ein außergewöhnliches Schauspiel: Mars wird Regulus (αLeo), dem Hauptstern des Löwen, (natürlich nur scheinbar) sehr nahe kommen, wobei Venus und Jupiter fast symmetrisch zu dieser Syzygie angeordnet sind.

Jupiter, Mars, Regulus (Alpha Leo) und Venus am Morgen des 25.9.2015, simuliert für Darmstadt um 3:55 UTC (5:55 MESZ)
Credit: Michael Khan via Stellarium / Jupiter, Mars, Regulus (Alpha Leo) und Venus am Morgen des 25.9.2015, simuliert für Darmstadt um 3:55 UTC (5:55 MESZ)

Ferner sei an dieser Stelle an die kommende totale Mondfinsternis am Morgen des 28.9. erinnert. Der Eintritt des Vollmonds in den Kernschatten der Erde beginnt um 3:07 MESZ; von 4:11 bis 5:23 MESZ wird er komplett im Kernschatten sein. Erst um 6:26 MESZ wird der Mond den Kernschatten komplett verlassen haben. In unseren Breiten wird die Finsternis sehr gut beobachtbar sein … wenn das Wetter mitspielt.

Animation des Verlaufs der Mondfinsternis am 28.9.2015, Quelle: Wikipedia
Animation des Verlaufs der Mondfinsternis am 28.9.2015, Quelle: Wikipedia

Wenn Sie die MoFi beobachten und sich gegen Ende zwischendurch mal umdrehen und nach Osten schauen, dann werden Sie dort Jupiter, Mars und Venus fast so wie oben dargestellt sehen, allerdings mit einem etwas größeren Abstand zwischen Mars und Regulus. Sozusagen als Dreingabe.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar

  1. Angesichts der Wettervorhersage für Westfalen fühle ich mich jetzt wie weiland der gute alte Tantalos. Den Wecker stellen werde ich mir aber vorsichtshalber dennoch.

Schreibe einen Kommentar