MARDI auf MSL: Wie cool ist das denn?!

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Schon als ich zum ersten Mal von der Kamera MARDI (Mars Descent Imager) der Mission MSL las, die am kommenden Montag hoffentlich erfolgreich im Krater Gale landen wird, war ich begeistert. Wie cool ist das denn, lieber Leser?

Da ich jetzt ins Bett muss – schließlich muss ich wenigstens diese Nacht ausschlafen, wenn ich schon Montag früh um 4 Uhr aufstehen muss, um früh ins ESOC zu kommen – zitiere ich einfach die MARDI-Beschreibung aus dem MSL Landing Press Kit, das man von der MSL-Missionswebseite von NASA/JPL herunterladen kann:

During the final few minutes of Curiosity’s flight to the surface of Mars, the Mars Descent Imager, or MARDI, will record a full-color video of the ground below. This will provide the Mars Science Laboratory team with information about the landing site and its surroundings, to aid interpretation of the rover’s ground-level views and planning of initial drives. Hundreds of the images taken by the camera will show features smaller than what can be discerned in images taken from orbit. The video will also give fans worldwide an unprecedented sense of riding a spacecraft to a landing on Mars.

MARDI will record the video on its own 8-gigabyte flash memory at about four frames per second and close to 1,600 by 1,200 pixels per frame. Thumbnails and a few samples of full-resolution frames will be transmitted to Earth in the first few days after landing. The nested set of images from higher altitude to ground level will enable pinpointing of Curiosity’s location. The pace of sending the rest of the frames for full-resolution video will depend on sharing priority with data from the rover’s other investigations. The full video — available first from the thumbnails in YouTube-like resolution and later in full detail — will begin with a glimpse of the heat shield falling away from beneath the rover. The first views of the ground will cover an area several kilometers (a few miles) across.

Successive frames taken as the vehicle descends will close in and cover successively smaller areas. The video will likely nod up and down to fairly large angles owing to parachute-induced oscillations. Its roll clockwise and counterclockwise will be smaller, as thrusters on the descent stage control that motion. When the parachute is jettisoned, the video will show large angular motions as the descent vehicle maneuvers to avoid re-contacting the back shell and parachute. Rocket engine vibration may also be seen. A few seconds before landing, the rover will be lowered on tethers beneath the descent stage, and the video will show the relatively slow approach to the surface. The final frames, after landing, will cover a bath-towel-size patch of ground under the front left corner of the rover.

Na, jetzt muss nur noch die Landung klappen. Dass nicht das gesamte Bildmaterial der Landung sofort verfügbar ist, ist vollkommen verständlich. Es gibt eben nur alle 12 Mars-Stunden einen Überflug der Orbiter Odyssey und MRO, und nur mithilfe der UHF-Funkverbindung zwischen Rover und Orbiter können nennenswerte Datenvolumina übertragen werden. Die Orbiter speichern die empfangenen Daten und senden sie bei nächster Gelegenheit per X-Band-Funkverbindung zu einer Bodenstation auf der Erde. Der ESA-Orbiter Mars Express wird auch ein paar günstige Überflüge haben, bei denen er Daten übertragen kann. Den ersten gleich früh am kommenden Dienstag, den nächsten am frühen Dienstagnachmittag .

Ich freue mich auf die wissenschaftlichen Ergebnisse von Curiosity. Und natürlich freue ich mich auch auf den ästhetischen Genuss des zu erwartenden Bildmaterials, nicht nur (aber auch) den Landefilm von MARDI.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

2 Kommentare

  1. Es ist wirklich zu hoffen, dass die Landung klappt. Und ja, die Bilder von der Landung dürften wirklich interessant werden, wenn alles so klappt, wie es soll.

Schreibe einen Kommentar