Kontakt zu Stereo-B seit 1. Oktober abgerissen

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Wie diese Statusmitteilung vom 7.10.2014 vom Science Center der NASA-Sonnenbeobachtungsmission STEREO vermeldet, ist seit 1. Oktober der Kontakt zu der Sonde Stereo-B (B wie Behind, also die Sonde, die auf einer der Erde nacheilenden heliozentrischen Bahn ist) abgerissen. STEREO-B durchlief eine Serie von Tests zur Vorbereitung auf die Konjunktionsphase, wenn die Sonde, von der Erde aus gesehen, Ende Januar 2015 für zwei Monate hinter der Sonne verschwinden wird. Dabei trat ein Problem auf und der Kontakt wurde unterbrochen.

Die Ursache ist unbekannt, könnte aber an einer Anomalie in einem Sensor im Lageregelungssystem liegen.

Ich hoffe nur, das die Sonde wenigstens einen stabilen Safe-Mode einnehmen konnte, sodass die Solargeneratoren zur Sonne zeigen und der Wärmehaushalt nicht aus dem Ruder läuft. Die Versuche, Telemetrie zu empfangen und Kommandozugriff wieder herzustellen, laufen weiter, auch mit Unterstützung anderer Raumfahrtbehörden.

Sollte das nicht gelingen, bestünde die STEREO-Mission nur noch aus einem Satelliten, nämlich STEREO-A (A wie Ahead). Vielleicht wird die Mission dann auch umbenannt. “MONO” drängt sich fast schon auf.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar