Astronomischer Bilderwettbewerb der ESA

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Wer sich dieses Jahr astrofotografisch betätigt hat und sein bestes Bild auf dem ESA-Portal veröffentllicht sehen möchte, könnte sich von diesem Aufruf angesprochen fühlen. Die Regeln sind hier.

Hier ist das Archiv bisheriger “Bilder der Woche”. Hm … also, gegen manche von denen könnte selbst ich locker anstinken. Wenn das schon die besten Bilder der Woche waren, fragt man sich, wie die Verlierer ausgesehen haben.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

5 Kommentare

  1. Die besten Bilder

    Ich finde die Bilder im ESA-Archiv jetzt nicht sooo schlecht. Allerdings schätze ich Ihre Handmade-Bilder sehr, die Sie uns hier immer präsentieren, deshalb meine Frage: Dürfen Sie sich als Mitarbeiter an dem Fotowettbewerb beteiligen?

  2. @Mona

    Nein, nur bei manchen der Bilder frage ich mich, was die in einer “Bestenliste” machen. Aber egal. Auch beim APOD haben wir uns ja hier schon manchmal gefragt, wie das eine oder andere Bild es geschafft hat. Was nichts daran ändert, dass wieder andere APOD-Bilder einen glatt umhauen.

    Ich darf beim ESA-Wettbewerb leider nicht mitmachen. Bei Universe Today habe ich es dagegen in den vergangenen zwöf Monaten schon zwei Mal geschafft, beide Male mit Mondbildern.

  3. @Jan

    Ich habe das so verstanden, dass die den Slot für das Science-Bild der Woche in der Woche, die am 31.12.2012 beginnt, für den Sieger unter den bis zum 10.12.2012 eingereichten Amateur-Astronomenbildern frei gehalten haben.

    Ansonsten müsste man ja gegen solche professionellen, gleichermaßen wissenschaftlich aussagekräftigen wie ästhetisch überzeugenden Meisterwerke wie das hier antreten, und das wäre natürlich für unsereins überhaupt nicht zu schaffen, vollkommen aussichtslos.

Schreibe einen Kommentar