Drei Planeten und die Mondsichel im Februar und März

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Am Morgen des 18., 19. und 20. Februar vor Sonnenaufgang und dann noch einmal genau einen Monat später, am 18., 19. und 20. März können die Planeten Jupiter, Saturn und Mars gemeinsam mit der Sichel des abnehmenden Mondes beobachtet werden. 

Saturn, abnehmende Mondsichel, Jupiter und Mars am Morgenhimmel des 20.2.2020, simuliert für Darmstadt um 6:47 MEZ

Hier die Situation für den 20.2. An den beiden vorhergehenden Tagen bewegt sich der Mond von rechts kommend an der Planetenkette vorbei. Allerdings ist der Himmel zu dieser Zeit schon recht hell.

Am besten, man sucht sich einen Standort mit guter Horizontsicht und geht schon etwas früher dorthin. Von meinem Wohnort Darmstadt aus gesehen wird es übrigens am 20. Februar auch einen ISS-Überflug geben: Die ISS wird gegen 6:45 die Planetengruppe durchfliegen. Für alle anderen Orte sollte die Überfluggeometrie überprüft werden, beispielsweise hier. Ob sie sich gegen den schon aufgehellten Himmel durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. 

Saturn, Jupiter, Mars und abnehmende Mondsichel am Morgenhimmel des 18.3.2020, simuliert für Darmstadt um 5:30 MEZ

Hier nun die Situation am 18. März. In den folgenden Tagen wird sich zudem eine enge Konjunktion zwischen Jupiter und Mars mit einem deren Winkelabstand von weniger als 1 Grad ereignen.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar