Zur Abwechslung etwas Bodenständiges

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

+++ Update vom 12.4.2011, 20:00: Alea iacta est. Discovery geht an das Smithsonian National Air and Space Museum,  und zwar in das Steven Udvar-Hazy Center im Staate Virginia, nahe dem internationalen Flughafen von Washington DC, nicht in den älteren Museumsteil an der Mall – das ursprüngliche Luft- und Ramfahrtmuseum der Smithsonian Institution. Atlantis geht an das Kennedy Space Center in Florida, Endeavour an das California Science Center in Los Angeles und Enterprise an das Intrepid Sea, Air & Space Museum in New York. Andere Mitbewerber, etwa das Museum of Flight in Seattle, das Museum der US-Luftwaffe in Dayton, Ohio und das Space & Rocket Center in Huntsville, Alabama, gingen leer aus. Hier mehr Information auf spaceflightnow.com. Vielleicht gibt Ihnen das ja die eine oder andere Idee für Ihre nächste USA-Reise … +++

Am Dienstag, dem 12.4.2011, dem 50sten Jahrestag der bemannten Raumfahrt, wird die NASA in Gestalt ihres Administators Charles Bolden verkünden, welche Museen den Zuschlag bekommen, nach Ende der Shuttle-Ära die verbleibenden vier Space Shuttle Orbiter Enterprise, Atlantis, Discovery, und Endeavour ausstellen zu dürfen. NASA Live Stream ab 19 Uhr MESZ (17 Uhr GMT, 13 Uhr Ostküsten-Sommerzeit) hier:

Bei spaceflightnow.com

Auf dem NASA-TV-Webstream

Cheers to the winners, jeers to the losers!

PS: Enterprise ist das nicht weltraumtaugliche Modell für atmosphärische Flugtests.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar

  1. Jahrestage

    Vielleicht dachte die NASA dabei mehr an den 30. Jahrestag des Erstflugs eines Space Shuttles am 12.4.1981?

    Bestimmt sogar! MK

Schreibe einen Kommentar