ATV Johannes Kepler – Live-Übertragung vom Start

Auf dieser Webseite im Webauftritt der ESA kann der Start des zweiten europäischen Versorgungs-Raumschiffs ATV-2 “Johannes Kepler” live verfolgt werden. Falls das nicht läuft, hier der alternative Link zum Webcast von Arianespace mit demselben Inhalt – alle senden nur den live-Feed von Arianespace.  

Da enttäuschenderweise weder die ESA-Webseite noch der ATV-Blog der ESA aktuelle Informationen bieten, empfehle ich die amerikanische Webseite  spaceflightnow.com, wenn Sie sich über die aktuellen Vorgänge während des heutigen Starts auf dem Laufenden halten wollen. (Es war der 200ste Start einer Ariane, der 56ste Start einer Ariane 5 und der erfolgreiche 42ste Ariane 5-Start in Folge)


23:49 MEZ: Wir sind jetzt 59 Minuten nach dem Abheben. Gleich wird das Aestus-Triebwerk wieder zünden, um den endgültigen Einschuss ins Orbit zu bewerkstelligen.

23:51 MEZ, 61 Minuten nach dem Abheben: Die Telemetrie ist wieder da, weil der obere Stack (Oberstufe mit aufgeschnalltem ATV) in Sichtweite der Bodenstationen in Australien und Neuseeland sind. Das zweite Manöver der Oberstufe war erfolgreich. Johannes Kepler ist im Orbit!

23:54 MEZ, 64 Minuten nach dem Start. Stufentrennung erfolgt! Wir erwarten jetzt noch das Ausfahren der Solargeneratoren.

00:27 MEZ – Die Solargeneratoren liefern Strom. Die Mission ATV-2 Johannes Kepler hat nun begonnen. 

17. Februar 2011:

Hier ein Statusbericht der ESA zum Start und dem Betrieb des ATV-2 “Johannes Kepler (engl.)

Bei Arianespace: Pressemitteilung und Press Kit (PDF) zum Start (engl.)  

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Aktuelle Informationen

    Die Fähigkeit der Amerikaner, das Ereignis selbst und die Spannung des Geschehens in den Mittelpunkt einer Übertragung zu stellen, ist wirklich eine Wohltat gegenüber dem, was man bei Arianespace/ESA-Übertragungen von Raumfahrtereignissen/Starts geboten bekommt. Bei den ESA-Übertragungen sind Interviews mit irgendwelchen Politikern oder ESA-Hierarchen mit ihren langweilen, von den Pressefuzzis glattgebürsteten Statements, stets wichtiger als der Ablauf des Geschehens selbst oder dessen Darstellung durch direkt am Projekt beteiligte Personen. Und die Arianespace-Übertragungen werden durch peitschende Industriemusik und schon Tage zuvor vorbereiteten dünnen Filmchen mit radebrechenden Firmenrepräsentanten zugetüncht. Man muss schon aufpassen wie ein Luchs, um aus den Hintergrundgeräuschen zu entnehmen, was sich gerade in Wirklichkeit abspielt. Wie man mit dieser Trivialisierung und Banalisierung des Geschehens Menschen für Raumfahrt begeistern will ist mir ein Rätsel.

    Den von Michael ein wenig getadelten ATV-Blog finde ich jetzt allerdings gar so übel, und auch hinreichend aktuell (natürlich wäre es schön, zeitnah zu wissen was abläuft). Vor allem sind nette Bilder drin, und ganz besonders beeindruckend ist das hier http://www.flickr.com/photos/magisstra/5452332407/ , das Paolo Nespoli gestern vom ATV-Start machte. Von der ISS aus.

  2. @Astra

    Der ATV-Blog ist inzwischen komplettiert worden. Meine Aussage bezig sich auf die Zeit des Starts. Da war dort außer dem Live-feed von Arianespace, den man sich auch anderswo abholen kann, gar nichts Aktuelles zu sehen. Dafür braucht man keinen Blog, wenn der dann, wenn es darauf ankommt, nicht mehr gespeist wird.

    Zu den Bildern von Paolo Nespoli habe ich bereits einen eigenen Artikel gepostet, bevor ich deinen kommentar gesehen habe. Trotzdem Danke für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar