Aldebaran, Mars, M45 (und Mond) Ende April

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Ende April läuft der Mars zwischen Hyaden und Plejaden durch. Allemal ein schöner Anblick, aber natürlich auch eine Astrofoto-Gelegenheit. Am 26.4., zum Neumond, haben wir eine saubere Aufreihung. Natürlich ist das nicht so spektakulär wie ein Venusdurchgang, aber trotzdem sehenswert.

Zwei Tage später ist der Mond am Anfang des ersten Viertels und präsentiert sich als schmale Sichel. Dabei legt er während des Sonnenuntergangs eine Bedeckung von Aldebaran hin, deren Anfang wir in Deutschland aufgrund des noch hellen Himmels nicht werden beobachten können. Beim Austritt aus der Bedeckung könnten wir dagegen Glück haben.

Aldebaran, Mars und M45 am 26.4.2017, hier simuliert für Darmstadt um 19:53 UTC (21:53 MESZ)

Credit: Michael Khan via Stellarium / Aldebaran, Mars und M45 am 26.4.2017, hier simuliert für Darmstadt um 19:53 UTC (21:53 MESZ)

Der Mond kurz nach der Aldebaranbedeckung, Mars und M45 am 28.4.2017, hier simuliert für Darmstadt um 19:20 UTC (21:20 MESZ)

Credit: Michael Khan via Stellarium / Der Mond kurz nach der Aldebaranbedeckung, Mars und M45 am 28.4.2017, hier simuliert für Darmstadt um 19:20 UTC (21:20 MESZ)

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben