Achtung: Nachtleuchtende Wolken

In diesen Tagen können nachtleuchtende Wolken auch in unseren Bereiten zu beobachten sein. Diese Galerie auf spaceweather.com zeigt Aufnahmen, die auch von Beobachtern in Nord- und Mitteleuropa geschossen wurden. Nachtleuchtende Wolken oder Leuchtende Nachtwolken (engl.: NLS=Noctilucent Cloud) sind Wolken aus Eiskristallen in sehr großen Höhen (über 80 km), die noch lange nach Sonnenuntergang bzw. vor Sonnenaufgang von der Sonne angestrahlt werden.

Die Aeronomie-Mission der NASA namens AIM (Aeronomy of Ice), die nicht mit der möglichen ESA-Mission zum Asteroiden 65803 Didymos verwechselt werden sollte, die auch durch diese Buchstabenkombination gekennzeichnet ist, vermisst die Hochatmosphäre und erstellyt unter anderem Karten der Eiswolken in der Mesopause wie die hier:

Most recent image of Noctilucent Clouds (NLCs) over one of the polar regions. Credit: LASP/University of Colorado

Most recent image of Noctilucent Clouds (NLCs) over one of the polar regions. Credit: LASP/University of Colorado

Dieser Artikel auf der AIM-Webseite erläutert das Phänomen und den Entstehungsmechanismus.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar