Bürokratie versus Entropie

BLOG: Die Sankore Schriften

Die Welt ist voller Rätsel
Die Sankore Schriften

In Deutschland läuft alles in geregelten Bahnen und deshalb ist man vor unliebsamen Überraschungen gefeit – bis die Bürokratie ins Spiel kommt.

Ich erinnere mich noch als vor ein paar Jahren in Köln über Ostern die neuen Laden-Öffnungszeiten an Feiertagen in Kraft traten. Es war chaotisch: Geschäfte, die zu hatten, hätten öffnen dürfen. Andere hatten offen, durften aber nicht. Ausnahmen gab es viele……………

Kennt Ihr den Unterschied zwischen einer Bäckerei und einer Bäckerei mit einem Stehtisch? Letztere durfte am Ostersonntag öffnen und Brötchen verkaufen, Erstere nicht. Warum? Weil die mit dem Stehtisch ein Stehcafé und damit eine Gaststätte ist. Und da dürfen dann auch Brötchen als „Zubehör“ verkauft werden.

Ein Blumenladen hatte widerrechtlich geöffnet. Der Betreiber musste ein Bußgeld zahlen. Im Hauptbahnhof hatte der Blumenladen auch geöffnet. Der durfte aber geöffnet sein, weil der Einkauf dort unter Reisevorbereitung fällt. So konnte auch der Bäcker im Bahnhof öffnen, obwohl der keine Stehtische hat.

In Köln gilt ein Ess- und Trinkverbot in den Straßenbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Das sollte auch der Bonner wissen, der an der Haltestelle Wesseling seine Wurststullen und seinen Kaffee auspackt – Warum? Die Linie 16 fährt zwischen Bonn und Köln, das Ess- und Trinkverbot gilt in der Linie 16 zwar nicht im Stadtgebiet Bonn, aber im Stadtgebiet Köln. Wenn ihr also mal in der Linie 16 Essensabfälle und leere Bierflaschen findet, wisst ihr es waren die Bonner. 😉

Aber warum in Köln verweilen, der Osten der Republik hat auch seinen Charme, begeben wir uns nach Brandenburg:

Familie W. will verschiedene Grundstücke ihres Reiterhofs zusammenlegen und benötigt für den Kauf eines Grundstücks einen Kredit. Die Bank bewilligt ihn problemlos, zahlt aber nicht aus. Der Grund: Zwei Behörden streiten sich, wie der Kauf im Grundbuch einzutragen sei. Das Amt für ländliche Entwicklung besteht auf der Schreibweise "Flur 5/9", die Grundbuchstelle des Amtsgerichts fordert den Eintrag "Flur fünf/neun". Die beiden Behörden ziehen mit ihrem Streit vors Verwaltungsgericht. Das dauert natürlich…

Eine Übersteigerung der Bürokratie wird als „Bürokratismus“ bezeichnet: eine bürokratisch überzogene Handlungsorientierung, welche die Vorschrift über den Menschen stellt und ihn weitgehend als Objekt behandelt. Wikipedia

Wir können die Schwerkraft überwinden, aber der Papierkram erdrückt uns. Wernher Freiherr von Braun

Veröffentlicht von

Joe Dramiga ist Neurogenetiker und hat Biologie an der Universität Köln und am King’s College London studiert. In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit der Genexpression in einem Mausmodell für die Frontotemporale Demenz. Die Frontotemporale Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns, die sowohl Ähnlichkeit mit Alzheimer als auch mit Parkinson hat. Kontakt: jdramiga [at] googlemail [dot] com

3 Kommentare

  1. Literatur

    Wohl die beste Analyse von Bürokratie (und ihrem Verhältnis zur Wissenschaft), die ich kenne, ist Strugatsky’s “Schnecke am Hang” (von Cameron “intellectual downgraded” zu “Avatar”). Ich kommentierte das mal so: “The two parallel stories in it are a long reflection on the troubled relation between organized civilisation and nature. What I like specially in the novel, is the new word ‘knowledge-sickness’ in analogy to ‘home-sickness’ (“Wissensweh” in the German translation)
    from which the main characters suffer, but without which they wouldn’t like to live. In contrast to them, the well-adapted people in the science community resp. forest tribes live physically and mentally in a kind of dulling symbiosis with their surrounding. Here a short review. (engl. version online)”

    In anderen Geschichten erzählen sie z.B. die Übernahme der Weltherrschaft durch die das paranoid-debile Management einer Abwasserverwaltung und den “2.Versuch der Marsianer” (der erste scheiterte ja, s. Wells), es diesmal richtig, nähmlich mit “Bürokratie” zu versuchen. Dann gab’s da mal ein kleines Experiment meinerseits…

  2. Schöner Artikel.
    Durch Bürokratie gehen sehr viel Energie und Geld verloren! Wegen dummer Bürokratie verlieren freie Geister Mut und Enthusiasmus und die hartnäckigen Bürokraten beherschen bald alles!

Schreibe einen Kommentar