“Denkmale” ist Kandidat für den Wissenschafts-Blog des Jahres 2016

Da freue ich mich natürlich sehr! Die meiste Zeit ist das Bloggen ja eine eher einsame Tätigkeit – und gäbe es nicht die treuen Kommentatoren und ab und an ein Scilogger-Treffen, dann könnte es einem zwischen Tastatur und Bildschirm schon auch mal recht merkwürdig zu Mute werden.

Als mir gerade eine nette Mail vom Blogger-Kollegen Reiner Korbmann (“Wissenschaft kommuniziert”) auf den Bildschirm geflattert kam, die mich über die Denkmale-Kandidatur informiert hat, war mir das deshalb ein besonderes Highlight an einem bislang ziemlich grauen Tag. Ich fühle mich geehrt.

Seit sechs Jahren schreibt  „Wissenschaft kommuniziert“ jedes Jahr die Wahl zum „Wissenschafts-Blog des Jahres” aus. Die diesjährige Wahl mit 30 Kandidaten wurde gerade gestartet. Auf der Liste gibt es neben einigen (mir) bekannten Blogs auch interessante (mir) neue zu entdecken – schwer zu entscheiden, wie man seine drei zur Verfügung stehenden Stimmen verteilt …

Hier geht es zur Wahl:logo2016_neutral_400x400

 

Dieser Blog enthält Gedanken, die ich sonst nirgendwo unterbringe. Die aber rauswollen.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch, meine Stimme ist dir sicher. Auch wenn die wahl dort immer seltsamer wird. Ich erinnere mich noch an diverse Kontroversen in den letzten Jahren. Und seine Auswahl ist auch diesmal mehr als schräg. Da sind, nur so als Beispiel, Blogs dabei, deren jüngster Beitrag (so ich denn richtig sehe) von September 2014 ist.

  2. Denkmale hat schon das Zeugs für den “Wissenschaftsblog des Jahres” – potenziell, jedenfalls. Etwas mehr Engagement wäre aber schon möglich, etwa in Form eines Denkmale-Adventskalenders.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben