Bye bye, Flash Player

Gerade noch der letzte Schrei und jetzt schon wieder eingemottet? Je älter man wird, desto häufiger passieren solche Sachen. Jetzt also der Flash Player. Noch zwei Tage, dann wird der Vertrieb des Players von Adobe eingestellt. Meine Kinder finden das normal, denn den braucht kein Mensch mehr. Stimmt. Und trotzdem gönne ich mir einen nostalgischen Blick zurück. Zwar stammt die Technik schon aus dem letzten Jahrtausend, aber so richtig populär wurden die Flash-Animationen nach meiner Erinnerung dann mit der Übernahme durch Adobe vor rund 15 Jahren.

Eine der schönen Dinge, die die Technologie damals ermöglichte, waren die subversiven Spiele der italienischen Molleindustria.  Zum Abschied darf man sich da wohl ruhig ein Spielchen gönnen. Molleindustria benutzt natürlich längst andere Methoden. Fest mit der Flash Technologie verbunden bleibt aber das legendäre McDonalds Videospiel.

Ein Tipp: Nur wer Landschaften und Dörfer zerstört und menschenverachtende Maßnahmen ergreift, erhält das Unternehmen am Leben.

Ich bin Kunsthistorikerin und arbeite freiberuflich als Redakteurin/Lektorin/Autorin. Dieser Blog enthält Überlegungen und Informationen, die ich sonst nirgendwo unterbringe. Die aber rauswollen.

4 Kommentare

  1. Zitat:

    Und trotzdem gönne ich mir einen nostalgischen Blick zurück. Zwar stammt die Technik schon aus dem letzten Jahrtausend, aber ..

    Auch ich erinnere mich noch gut and das letzte Jahrtausend – und frage 🙋‍♂️ mich, was wohl das nächste Jahrtausend noch für uns bereithält.

  2. RIP FLASH
    Whodunit? Who killed FLASH? Yes, Apple did it, denn Apple unterstützte Flash nicht mehr auf dem iPhone im Jahr 2007 und Steve Jobs hatte sich schon vorher immer wieder gegen Flash ausgesprochen.

    Gemäss 11 Times Apple (courageously) Removed Features hat Apple durch fehlende Unterstützung von Features, die bis dann zum Standard gehörten, sehr viel verändert, für immer „gelöscht“. Dazu gehören:
    – Flash: keine Flash Unterstützung auf iPhone im Jahr 2007
    – Kopfhörerbuchse von iPhone 7 enfernt in 2016
    – Keine Ladegeräte mehr zusammen mit neuem iPhone bei iPhone 12 in 2020
    – kein floppy disk drive mehr auf dem iMac
    – SCSI und andere Verbindungsstandards wurden durch USB ersetzt
    – keine Kühlventilatoren mehr (wenn immer möglich)
    – keine Kathodenbildschirme (CRT) mehr, ersetzt durch LCD
    – keine optischen Laufwerke mehr (ersetzt durch Internet, Streaming)

Schreibe einen Kommentar