Älter als Moby Dick

BLOG: Con Text

Wörter brauchen Gesellschaft.
Con Text

Wale können alt werden, sehr alt verglichen mit Menschen. Im Endeffekt nicht älter als Bücher, aber in diesem Fall hat der Musterfinder Mensch eine amüsante Verbindung von Biologie und Literatur gefunden:

There Are Whales Alive Today Who Were Born Before Moby Dick Was Written | Smart News | Smithsonian.

Dierk Haasis

Nach dem Abitur habe ich an der Universität Hamburg Anglistik, Amerikanistik, Soziologie und Philosophie studiert. Den Magister Artium machte ich 1992/93, danach arbeitete ich an meiner Promotion, die ich aus verschiedenen Gründen aufsteckte. Ich beschäftige mich meist mit drei Aspekten der Literatur: - soziologisch [Was erzählt uns der Text über die Gesellschaft] - technisch [Wie funktioniert so ein Text eigentlich] - praktisch [Wie bringen wir Bedeutung zum Leser] Aber auch theoretische Themen liegen mir nicht fern, z.B. die Frage, inwieweit literarische Texte außerhalb von Literatur- und Kunstgeschichte verständlich sein müssen. Oder simpler: Für wen schreiben Autoren eigentlich?

3 Kommentare

  1. Pingback:[SciLogs] Älter als Moby Dick

  2. Vielleicht “lebt” ja auch der Baum noch, unter dem Siddhartha Gautama (Buddha) erleuchtet wurde.

    Einige Dinge auch aus sehr alten Geschichten gibt es oft immer noch. Städte zum Beispiel. Fragt sich nur ob man überhaupt sinnvoll sagen kann, Rom existiere noch, wenn man sich auf eine Geschichte aus dem römischen Reich bezieht. Denn das Rom der Antike hat mit dem heutigen Rom wohl kaum etwas zu tun.