Zielkreis-Schablonen

BLOG: Clear Skies

Astronomie mit eigenen Augen
Clear Skies

Vor ein paar Jahren habe ich mir ein einheitliches Werkzeug gebastelt, um meine Sternatlanten effektiver nutzen zu können: Zielkreis-Schablonen. Sie dienen – auf Folie ausgedruckt – dazu, das tatsächliche Gesichtsfeld, welches ein Fernglas/Teleskop/Peilsucher am Sternhimmel zeigt, in den Karten zu erkennen, et vice versa.

Im Netz geistert hier und dort eine ältere Version meiner Zielkreis-Schablonen-Datei herum; hier findet sich nun die neueste Version, die ich um zwei Werke erweitert habe. Ich habe sie für folgende neun Kartenwerke erstellt (sortiert vom größten zum kleinsten Maßstab) und weiter unten kann diese PDF-Datei kostenlos herunter geladen werden:

  • Roger W. Sinnott et al.: Millennium Star Atlas (1° ≙ 36,0 mm)
  • José R. Torres: TriAtlas 2nd (1° ≙ 24,0 mm)
  • Wil Tirion et al.: Uranometria 2000.0 2nd (1° ≙ 18,7 mm)
  • Toshimi Taki: Takis 8.5 Magnitude Star Atlas (1° ≙ 8,4 mm)
  • Wil Tirion: Sky Atlas 2000.0 Deluxe 2nd (1° ≙ 7,5 mm)
  • Michael Feiler, Philip Noack: Deep Sky Reiseatlas (1° ≙ 5,0 mm)
  • Wil Tirion: The Cambridge Star Atlas (1° ≙ 4,0 mm)
  • Toshimi Taki: Takis 6.5 Magnitude Star Atlas (1° ≙ 3,0 mm)
  • Erich Karkoschka: Atlas für Himmelsbeobachter (1° ≙ 2,5 mm), Ausschnittkarten (1° ≙ 10,0 mm)

Download der Zielkreis-Schablonen (Größe: 74 KB): zielkreis-schablonen.pdf

Die PDF-Datei (bzw. die gewünschten Seiten) kann (können) im Copyshop – am sinnvollsten mit Laser-Drucker – direkt auf transparente Folie ausgedruckt werden. Darauf achten, dass der Druck nicht verkleinert wird (die Standardeinstellung des Acrobat Reader 6.0 und älter beträgt 90 %). Das Format ist DIN-A-4; für Karkoschka sind die beiden Seiten so angelegt, dass die Folien auf DIN-A-5 beschnitten werden können, damit sie ins Buch passen. Für jeden Sternatlas findet sich eine Seite; für Karkoschka zwei Seiten – jeweils eine für die beiden verwendeten Maßstäbe. Bei den anderen Sternatlanten habe ich Zielkreis-Schablonen aus Gründen der Übersichtlichkeit nur für den Hauptteil des Kartenwerks angelegt und nicht für Ausschnittvergrößerungen.

Als Beispiel die Zielkreis-Schablonen für den TriAtlas (oben die Telrad-Finder-Zielkreise, darunter drei einzelne Zielkreise für 0,5°, 1° und 2°). Quelle: Edition Oldenburg – Fotografien von Stefan Oldenburg

Die Zielkreise zeigen Himmelsausschnitte von 7,5°, 4°, 2°, 1° und 0,5° sowie die Telrad-Zielkreise mit 4°, 2° und 0,5°. Dabei habe ich bei den großmaßstäbigen Atlanten Millennium und TriAtlas auf die Darstellung des größten Zielkreises bzw. bei den kleinmaßstäbigen Cambridge und Karkoschka auf die Darstellung der kleinen Zielkreise verzichtet. Ein Telrad-Finder projiziert 4°, 2° und 0,5° an den Sternhimmel. Der Deep Sky Reiseatlas vom Oculum Verlag hat diese drei Zielkreise bereits um einige Himmelsobjekte eingezeichnet. (Dieser handliche Sternatlas gefällt mir übrigens sehr gut, weil er durch seine Laminierung zulässt, nächtliche Beobachtungstouren mit einem wasserlöslichen Stift zu planen…) Ich finde auch den Himmelsausschnitt von 7,5° praktisch, zumal ich bei nächtlichen Sterntouren bisweilen (wenn der Himmel für 7,1 mm AP dunkel genug ist…) ein Fernglas mit genau diesem Gesichtsfeld nutze.

Falls jemand Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge hat: Ich freue mich über jede Reaktion.

Und nun viel Spaß beim Auffinden von Himmelsobjekten mit Teleskop, Peilsucher, Sternatlas und – diesen Zielkreis-Schablonen!

Clear Skies! Stefan Oldenburg

Stefan Oldenburg

Astronomische Themen begeistern mich seit meiner Kindheit und ich freue mich, Zeuge des goldenen Zeitalters der Astronomie zu sein. Spannende Entdeckungen gibt es im Staccatotakt, aber erst im Erkunden unserer kosmischen Nachbarschaft mit den eigenen Augen liegt für mich die wirkliche Faszination dieser Wissenschaft. "Clear Skies" lautet der Gruß unter Amateurastronomen, verbunden mit dem Wunsch nach guten Beobachtungsbedingungen. Deshalb heißt dieser seit November 2007 bestehende Blog "Clear Skies".

3 Kommentare

  1. Pingback:Zielkreis-Schablonen 2013 › Clear Skies › SciLogs - Wissenschaftsblogs

  2. Pingback:Hilfsmittel für Sterngucker: Zielkreis-Schablonen 2014 › Clear Skies › SciLogs - Wissenschaftsblogs

  3. Hallo Stefan,

    vielen Dank für deine Telrad-Schablonen.

    Kennst du den Sky Hunter Atlas zum Selbstausdrucken (http://www.deepskywatch.com/deep-sky-hunter-atlas.html )?
    Ein beeindruckendes Projekt.

    Ebenso wie das BAfK – Projekt ( https://www.freunde-der-nacht.net/downloads/ ).

    Vielleicht schaust du Dir die Sachen bei Gelegenheit einmal an und überrascht uns mit einem Update 😉

    Beide zusammen kommen schon ziemlich nah an Atlanten, die gut 3 stellige Beträge kosten (und das natürlich auch wert sind).

    Viele Grüße aus Ludwigshafen am Rhein
    Axel

Schreibe einen Kommentar