Sterne schwarz auf weiß

BLOG: Clear Skies

Astronomie mit eigenen Augen
Clear Skies

Wer sich mit bloßem Auge bzw. einem Fernglas am Sternhimmel orientieren möchte, dem hilft zum Beispiel eine drehbare Sternkarte oder eine Planetariumssoftware. Um dann mit dem Teleskop Objekte im Detail finden zu können, bietet sich eine Sternkarte mit möglichst großem Maßstab an.

Ich selbst benutze Sternkarten und Sternatlanten in verschiedenen Ausführungen und Maßstäben. Auf zwei besondere – weil kostenlos im Web zur Verfügung gestellte – Sternkarten möchte ich an dieser Stelle hinweisen, zumal sie wirklich brauchbar sind und – was Maßstab, Detailgenauigkeit und Umfang der dargestellten Objekte betrifft – locker mit Klassikern unter den Sternatlanten wie dem "Sky Atlas" oder dem "Uranometria" mithalten können (der "Millenium Star Atlas" ist freilich außer Konkurrenz…). Es handelt sich um die beiden Kartenwerke des Japaners Toshimi Taki, die er selbst auf der Basis von Online-Katalogen für Astroamateure in aller Welt entwickelt hat: Zum einen ist das im DIN-A-3-Format "Taki’s Star Atlas", der Sterne bis zu einer Grenzgröße von 6.5 mag zeigt, zum anderen ist das "Taki’s 8.5 Magnitude Star Atlas", der weiter ins Detail geht und im DIN-A-4-Format aufgebaut ist. Alle Files sind als PDF-Files auf seiner Website herunter zu laden.

Taki’s Star Atlas

Taki’s Star Atlas besteht aus 12 DIN-A-3-Karten, die ich mir habe laminieren lassen.
– Maßstab: 3 mm / 1 Grad
– Grenzgröße der Sterne: 6.5 mag
– Veränderliche bis zu einer Grenzgröße von 6.5 mag und einer Amplitude von mindestens 0.4 mag.
– u.a. zeigen die Karten über 500 Deep-Sky-Objekte, davon Galaxien bis zu einer Grenzgröße von 10 mag und Planetarische Nebel bis zu einer Grenzgröße von 11 mag.
– Größe der PDF-Dateien insgesamt rund 8 MB.

Quelle: Jazz-Fotografien von Stefan Oldenburg

Taki’s 8.5 Magnitude Star Atlas

Taki’s 8.5 Magnitude Star Atlas setzt sich aus 146 DIN-A-4-Karten sowie einigen Detailkarten zusammen, die ich in Klarsichtfolien in einem Ringbuch abgeheftet habe.
– Maßstab: 8,4 mm / 1 Grad
– Grenzgröße der Sterne: 8.5 mag (über 88.000 Sterne)
– u.a. zeigen die Karten über 2900 Deep-Sky-Objekte, davon 2025 Galaxien bis zu einer Grenzgröße von 12.5 mag.
– über 1800 Veränderliche.
– Größe der PDF-Dateien insgesamt rund 25 MB.

Quelle: Heidelberg-Fotografien von Stefan Oldenburg

Ich kann beide Kartenwerke wärmstens empfehlen. Ein großes Dankeschön an Toshimi Taki!

Clear Skies! Stefan Oldenburg

 

Die direkten Links zu den Kartenwerken:

Taki’s Star Atlas

Taki’s 8.5 Magnitude Star Atlas

Stefan Oldenburg

Astronomische Themen begeistern mich seit meiner Kindheit und ich freue mich, Zeuge des goldenen Zeitalters der Astronomie zu sein. Spannende Entdeckungen gibt es im Staccatotakt, aber erst im Erkunden unserer kosmischen Nachbarschaft mit den eigenen Augen liegt für mich die wirkliche Faszination dieser Wissenschaft. "Clear Skies" lautet der Gruß unter Amateurastronomen, verbunden mit dem Wunsch nach guten Beobachtungsbedingungen. Deshalb heißt dieser seit November 2007 bestehende Blog "Clear Skies".

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar