Psychologie – Fälschung und Betrug

Braincast 318

Zum Bloggewitter dieser Tage ein Blick auf die Moral. Und ihre Erforschung. Auf die Nöte der geprimten Wahrnehmung. Das Elend des Journalismus. Und allerlei Lügerei. Mit der Hoffnung auf Krise -> Chance.

 
MP3 File Dauer: 20:48

Aktuelle Funde und auch mal ein Kommentar zum Zeitgeschehen auf Google+

NEWS

SHOWNOTES

Ein ganz klein wenig disharmonisch, diese Episode. Wobei der Anfang noch harmlos ist: Curly Camel mit Sequences of Life, aber dann BMR4- mit Wrong Way und gleich danach nochmal mit Turning Point. Selbst der hidden track ist schräg: Drye Glassmeyer mit Theme for Cheerleader. Die Titel der Stücke habe mit dem Inhalt der Episode natürlich überhaupt nichts zu tun. Echt ehrlich.

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo!

    Ich weiß nicht ob das hier die richtige Stelle ist, aber ich wollte mal generell mich bedanken für den Podcast – ich haben ihn vor ein paar Tagen gefunden und finde ihn wirklich sehr spannend!

    Eines wollte ich aber loswerden:
    diese andauernde Hintergrund Musik ist (zumindest für mich) sehr störend und macht nervös – teilweise so extrem dass ich mir wirklich überlegen ob ich mir eine Folge anhören soll und nicht lieber was anderes …

    Ich weiß, das ist natürlich Geschmackssache und ich weiß ja nicht ob es noch mehrere so geht – aber mich muss die Folge da schon sehr interessieren, dass ich mir das trotz dieser Hintergrundmusik anhöre.

    Wie auch immer, jedenfalls danke für die vielen Folgen und nur weiter so!

    LG
    Georg

  2. mismeasure of man

    darin sind werden wirklichen Kracher detailliert geschildert. Einen Hinweis darauf, oder ein paar Beispiele aus diesem lesenwerten Buch, hätten hier die Kritik noch unterstrichen.

    Was steht drin: Psychologen versuchen seit Jahrhunderten ihre Ideen (die “idee fixe”) oder politischen Überzeugungen (was gerade so “in” ist, zB Rassismus), in ihren Verschungsarbeiten zu beweisen. Bewusst oder sogar unbewusst. Es ist nicht gerade angenehm zu lesen, vor allem wenn man selbst Wissenschaftler ist. Umso wichtiger, sich mit dieser potentiellen Gafahr zu beschäftigen.

    Hier auf scilogs liest man ja auch mal ähnlich ideologisch verbrämtes Zeug, vielleicht kann sich da jemand mal eine Scheibe von abschneiden. Oder üben (zb Schleim nebenan).

    Danke für die immer wieder hörenswerten Beiträge!

  3. Ey ne, … die Musik ist quasi ein Markenzeichen hier beim Braincast. Wie kann man nur daran mäkeln?

    Vielleicht wars bei dieser Folge die Disharmonie des vom Jazz! Auch egal, weil cool.

    Die Sozialforschung, Verhaltensforschung und bis hin zur kognitiven Ebene besteht das Problem der wissenschaft, dass man keine dauerhaft gültigen Ergebnisse erforschen kann.
    Das deswegen, weil der Mensch hier nicht so verbindlich ist und sein Verhalten und Denken anpassen und verändern kann.

    Im Effekt ist das dann so ähnlich, wie mit einem guten Witz, der auch nur einmal wirklich gut ist. Beim zweiten mal langweilig.
    Man kanns auch so interpretieren: Der Mensch tappt nicht zweimal in die gleiche Falle,weswegen sich die Studien nicht reproduzieren lassen. Da spielt es auch sonderbarerweise keine Rolle, dass alle Probanden erstmalig einensolchen Versuchsaufbau und Inhalt mitmachen. Schwarmintelligenz eben.

  4. Musik

    Wenn schon von Musik die Rede ist: Auch mir ist es lieber, wenn die Beiträge klar und deutlich rüberkommen, also ohne Hintergrundmusik oder sonstige Zusatzgeräusche. Wenn dazwischen ein paar Takte Musik erklingen, finde ich das hingegen gut, das lockert auf und gibt Zeit, sich auf was Neues einzustellen. Ich höre vor allem tiefe Töne nicht so gut, darum bin ich dankbar für alles, was dem Sprachverständnis auf die Sprünge hilft (wie z. B. deutliche Artikulation, die hier ja meistens zufriedenstellend vorhanden ist)Es ist schon angenehm, wenn ich nicht lange zu rätseln brauche, was das wohl jetzt für ein Wort war!
    Ansonsten finde ich den Podcast hier generell und überhaupt recht interessant und höre ihn mir gerne an, danke!

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben