I have a dream – 1

BLOG: braincast

auf der Frequenz von Geist und Gehirn
braincast

Braincast 329

Es ist noch nicht so lang her, da waren Träume voller Bedeutung: Sie kamen von ganz oben, oder, von ganz innen. Ein Lottogewinn war damit selten zu holen, weshalb die Hirnforschung inzwischen andere Theorien entwickelt hat. Teil 1 stellt einige vor.


MP3 File Dauer: 17:36

Aktuelle Funde und auch mal ein Kommentar zum Zeitgeschehen auf Google+

NEWS

SHOWNOTES
Wir bewegen uns … ja, im Impressionistischen: Dreamweaver mit Moods around the World, Edgy Sunday von Ernesto Sett und Dream Funky von den Fonkmasters.

Arvid Leyh

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

1 Kommentar

  1. Hallo Arvid,

    dein Podcast war wirklich interessant, vor allem die verschiedenen Schlafphasen fand ich gut erklärt.
    Träume hat jeder denke ich, doch sie werden einem nicht immer bewußt.
    So ging es mir lange Zeit, doch je mehr ich darauf achtete, daß sie mir bewußt erden, um so meht hat es auch geklappt.
    Danke und alles Gute.

Schreibe einen Kommentar