Default (+ Tagtraum)

Braincast 294 Am Anfang war es ein Messfehler – Hirnaktivität, wo keine sein sollte, weil das Areal eben nicht gebraucht wurde. Inzwischen wissen wir: das Hirn braucht sich selbst, permanent, und macht auch nicht Pause, wenn wir das tun. Das hat Folgen … Dazu ein Gespräch mit Roland Weierstall über Aggression und Gewalt, Trauma und Kindersoldaten.

 
MP3 File Dauer: 33:44

Hier der versprochene Link zur schlechten Laune von Matt Killingsworth auf TED

Aktuelle Funde und ab und zu ein Kommentar zum Zeitgeschehen auf Google+

NEWS

SHOWNOTES

Downbeatiges und Resteverwertung zum Default: Centrepoint von Beathoven, Ghosts in Exile von Daznez, Morning (in the garden of the ghosts) von Ecstasy’s Memory, At the Border of my Town von Luigi Saracino und passend zur Baustelle an der Französischen Straße, Berliner von Ame One.

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

Schreibe einen Kommentar

  1. Interessanter Podcast. Nicht viele Leute gehen davon aus, dass es so einen Default-Modus gibt, aber im Alltag merkt man dies doch, weil man gerade dann viel nachdenkt, wenn man mal nichts zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar