Kein Sex vor der Ehe!

BLOG: Bierologie

Weissbier & Wissenschaft
Bierologie

researchblogging Bastian sagt Bastian sagt:
Zumindest in meiner Schullaufbahn gab es im Bio-Unterricht auch die Sexualkunde in der neben den grundlegenden Mechanismen auch nützliche Dinge wie Verhütung und Geschlechtskrankheiten durchgesprochen wurden. Und ich hoffe das ist auch heutzutage nicht anders.

In den USA sieht das anders aus. Ausgehend von den evangelikalen Sekten Christen dort gibt es als Alternative die abstinence-only-sex education (AOSE) in denen Verhütung etc. gar nicht Erwähnung findet sondern die sexuelle Enthaltsamkeit als Allheilmittel gegen Teenagerschwangerschaften.

Zum Abschluss sollen die Teilnehmer dieser Programme dann ein Versprechen zur Enthaltsamkeit geben, den sogenannten Virginity Pledge. An der Effektivität dieser Maßnahmen wurde schon länger, und mein gesunder Menschenverstand sagt mir: zurecht, gezweifelt.

Ein guter Grund das zu beobachten ist unter anderem auch dass die US-Regierung mehr als 200 Millionen Dollar jährlich für solche AOSE-Programme ausgibt und dabei ein Großteil der Programme nichtmal wissenschaftlich korrekt sein müssen (Was besonders interessant ist wenn man daran denkt dass der Papst in Afrika behauptet Kondome würden nicht gegen AIDS schützen).

In Pediatrics ist nun ein Paper erschienen was mal nachschaut ob diese Programme funktionieren und wie gut sie das tun. Und die Ergebnisse sind sehr ernüchternd:

82% der Teilnehmer die das Versprechen zur Enthaltsamkeit gegeben haben leugnen bereits nach 5 Jahren jemals so ein Versprechen abgeben zu haben. Auch gibt es keine Unterschiede in Sachen sexueller Aktivität zwischen den Pledgern, also denen die das Versprechen gegeben haben, und dem Rest. Auch die Anzahl der verschiedenen Partner ist identisch. Dazu kommt das die Pledger viel weniger verhüten und sich auch schlechter gegen Geschlechtskrankheiten schützen.

Im Internet-Fachjargon nennt man sowas glaube ich EPIC FAIL. 200 Millionen Dollar im Jahr zum Fenster rauswerfen für ein Programm bei denen die Teilnehmer später die Teilnahme leugnen, doch als Teenager schwanger werden oder sich gleich Geschlechtskrankheiten einfangen. Herzlichen Glückwunsch.


Rosenbaum, J. (2009). Patient Teenagers? A Comparison of the Sexual Behavior of Virginity Pledgers and Matched Nonpledgers PEDIATRICS, 123 (1) DOI: 10.1542/peds.2008-0407

Avatar-Foto

Veröffentlicht von

Bastian hat seinen Bachelor in Biologie in nur 8 statt 6 Semestern abgeschlossen. Nach einem kurzen Informatik-Studiums-Intermezzo an der TU Dortmund hat es ihn eigentlich nur für ein Stipendium nach Frankfurt am Main verschlagen. Dort gestrandet studiert er dort nun im Master-Programm Ökologie und Evolution. Zumindest wenn er nicht gerade in die Lebensweise der Hessen eingeführt wird. Neben seinen Studiengebieten bloggt er über die Themen, die gerade in Paperform hochgespült werden und spannend klingen.

Schreibe einen Kommentar