Von erfolgreichen Tagen und tränenreichen Abschieden

 

Die Woche neigt sich dem Ende zu und man kann ohne zu übertreiben sagen, dass dieser windige Septemberfreitag ein doch sehr erfolgreicher war. Nach einem zunächst eher ruhigen Vormittag schienen sich die Ereignisse im Laufe des Tages nahezu zu überschlagen. Los ging es mit dem überraschenden Fund eines Schädels im Zentrum der Ausgrabungsstelle, welcher nur darauf zu warten schien von einigen jungen angehenden Archäologen entdeckt und untersucht zu werden. Ebenso verhielt es sich mit unserem Skelett in der südlichen Sondage, welches nach einem mühseligen Kampf durch eng verwurzelte Erdschichten und ein Meer von riesigen Steinen nun zu großen Teilen freiliegt und darauf wartet, uns seine skurrile und rätselhafte Geschichte zu erzählen. Denn wenn etwas feststeht, dann dass unser knochiger Freund seiner Zeit auf keinen Fall wieder den Weg zurück zu den Lebenden finden sollte. Davon wird mit Sicherheit auch unser Muskelkater am Wochenende noch ein Liedchen singen können!

 

So schritten nun die Stunden voran und am Ende fiel es wohl jedem auf seine Weise etwas schwer, sich von der Arbeit zu trennen und die Gruben und spektakulären Funde vor dem herannahenden Sturm zu schützen und zu sichern. Der Wind peitschte uns schon um die Ohren, als wir müde (und bedeckt von einer dicken Sandschicht) aber mindestens genau so glücklich den Heimweg antraten. Am Bahnhof angekommen, wurde dieses Glück jedoch durch den tränenreichen Abschied von Lukas, Linnea und Yannic nicht gerade wenig getrübt. Obwohl es ohne die Drei in der kommenden Woche wohl sehr viel ruhiger wird, liegen noch jede Menge Arbeiten und Herausforderungen vor uns, welchen wir uns aber nach dem heutigen Tag mit neuer Motivation und frischem Tatendrang stellen werden!

 

Victoria

Yannic zeigt wieder einmal vollen Einsatz

Stück für Stück offenbaren uns die Skelette ihre Geheimnisse

Und auch Marita ist selbstverständlich tatkräftig dabei!

 

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Dozentin an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

Schreibe einen Kommentar