Tag 10 + 11: Here comes the sun…

BLOG: Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Geköpft und mit Steinen beschwert – archäologische Spuren von Hinrichtungen und Abwehrzauber in Mittelalter und Neuzeit
Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

It’s alright! Nach gefühlten 100 Jahren Regen kitzelt uns seit Freitag die Sonne die Nase, was unsere Motivation natürlich ins unendliche steigerte. Doch nicht nur das Wetter verlieh uns in den vergangenen Tagen gewaltigen Antrieb: Es galt, die große Steinpackung innerhalb der Quadrantengrenzen komplett freizulegen bzw. sorgfältigst zu säubern. Der Gedanke, am letzten Tag der vergangenen Woche diese Aufgabe bereits gemeistert zu haben, erwies sich leider als Illusion, weshalb wir uns vorerst in ein ereignisreiches Wochenende stürzten. Ob Käfernburg, Kyffhäuser, Thüringer Wald oder Eichsfeld – aufgrund zahlreicher Aktivitäten konnte bei niemandem Langeweile aufkommen. Somit betraten wir heute voller Tatendrang und absolut topfit die Fläche, um zum finalen Putzmanöver anzusetzen. Friedvoll bearbeitete jeder sein Stück steiniges Gefilde, ausgenommen unsere gute Steffifee, der sich derweil mit der Säuberung und Zeichnung eines Profils beschäftigte. Eine halbe Stunde nach Feierabend war alles bereit, sodass wir die Steinpackung photographisch festhalten konnten.

Nachdem wir nun soweit fortgeschritten sind, werden wir morgen mithilfe des Baggers einen Teil der alten Grabungsfläche öffnen, um ein Gesamtbild des Befundes zu erhalten. Außerdem hat sich mehrfacher Besuch angekündigt, weshalb wir uns schon auf einen abwechslungsreichen Tag freuen – frisch auf, get up, stand up!

=)

Marita Genesis

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

4 Kommentare

  1. In meinen Gedanken bin ich auf der Grabungsstätte

    Hallo Ihr Lieben,
    wie “angedroht”, verfolge ich gespannt den weiteren Grabungsverlauf und bin schon sehr gespannt, was die anschließenden Auswerteungen ergeben werden. Die bisherigen Funde lassen ja einige Überraschungen erwarten.Ich bin schon sehr gespannt.
    Bitte seht doch einmal in Eurer E-Mail-Post nach (außer Björn).
    Bis zum Wiedersehen viele liebe Grüße von Ilse.

Schreibe einen Kommentar