Grabungsende

BLOG: Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Geköpft und mit Steinen beschwert – archäologische Spuren von Hinrichtungen und Abwehrzauber in Mittelalter und Neuzeit
Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

An dieser Stelle – inzwischen schon traditionell – ein großes Dankeschön an unsere fleißigen ( und treuen!) Studenten, die in diesem Jahr wieder ihre Zeit mit uns verbrachten und wie gewohnt neue interessante Ergebnisse ausgegraben haben. Erholt Euch schön, sei es in Paris, Berlin oder Burgund und pflegt Muskelkater und Blasen gründlich aus.

Unseren beiden Bürgermeistern aus Alkersleben und Elxleben ein herzliches Dankeschön – ohne Euch wäre die Grabung so nicht möglich. Die Feuerwehr hat uns in diesem Jahr ein kuschliges Dach über dem Kopf spendiert – es war schön bei Euch, danke!

Nun haben wir in diesem Jahr zwar keine Grabkammer tangiert, dafür aber die seinerseits nun schon fast historische Altgrabung aus dem letzten Jahrtausend gefunden. Damit haben wir die Schnittstelle und können Alt- und Neugrabungen gut anpassen. Erwartungsgemäß wurden im unteren Schnitt Reste der Steinumrandung des urgeschichtlichen Hügels gefunden. Die Auswertung der Skelettfragmente durch die Anthropologen wird einiges zu Alter, Geschlecht und pathologischen Befunden hinsichtlich der mittelalterlichen Strafjustiz ergeben. Insgesamt also ein gutes Ergebnis, das weiterführende Einblicke in die mehrphasige Nutzung des Galgenhügels erlaubt.

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

13 Kommentare

  1. Herr Blume

    Wie schön, dass Sie uns immer wieder mitlesen. Ich kann nur meine Einladung vom letzten Jahr wiederholen: Schaufel gepackt und den Urlaub bei uns verbracht! Oder wenigstens einen Teil…;-)

  2. @Marita Genesis

    Über meinen Urlaub kann ich nur derzeit nicht alleine verfügen. 🙂 Aber sobald meine Kinder (8 J., 5 J., 6 T.) groß genug sind, werde ich sie für ein solches Archäologie-Abenteuer zu gewinnen versuchen, versprochen! Denn ich finde ganz klasse, was Sie machen – und das Bloggen darüber ist dann noch das i-Tüpfelchen!

    Beste Grüße!

  3. Voranfrage fuer ein Referat

    Sehr geehrte Frau Marita Genesis!

    Mein Kollege machte mich auf Sie aufmerksam, weil er einen Beitrag in der Zeitung gelesen hatte. Daher wende ich mich heute gern an Sie.
    Im Juni eines jeden Jahres führen wir das Regionaltreffen Brandenburg durch. Dieses wird von mehreren genealogischen Vereinen – Arbeitsgemeinschaft ostdeut-scher Familienforscher e.V., Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung e.V., Arbeitsgemeinschaft Genealogie Magdeburg, Brandenburgische Genealogi-sche Gesellschaft -Roter Adler e.V., HEROLD zu Berlin, Treffpunkt Freizeit Potsdam, Verein für Computergenealogie – getragen.
    Wir widmen uns in diesem Jahr dem Thema “Bauer, Bürger, Edelmann – Brandenburger Stände – die Vielfalt unserer Vorfahren”, einschließlich tangierender Themen.

    Innerhalb dieser Voranfrage möchte ich Sie daher gern fragen, ob es Ihnen möglich wäre, in diesem Rahmen ein Referat innerhalb des vorgegebenen Thema zu halten?

    Termin: 08. Juni 2013, 10:00 – 17:00 Uhr
    Ort: Treffpunkt Freizeit Potsdam, Potsdam
    Zeit : steht noch nicht fest, können wir für Sie angenehm festlegen 🙂

    Ich freue mich von Ihnen zu hören und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen

    Mario Seifert
    Regionaltreffen Brandenburg

    Dieses Schreiben wurde mit Hilfe eines Computer mit Sprachausgabe für Blinde Personen erstellt. Hieraus resultierende Fehler(phonetische Prüfung) bitte ich daher zu entschuldigen.

    Sollten Sie diese Netzpost (E-Mail), aus oben genannten Gründen, irrtümlich erhalten haben, bitte ich Sie, diese zu löschen und deren Inhalt nicht weiter zu ver-wenden.

  4. Vortrag

    Lieber Herr Seifert,

    wir können uns gern über einen Vortrag bei Ihnen zusammenschließen – wie wäre es, wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten (EMail?) zukommen lassen? Dann können wir uns über das wie und wann und wo persönlicher kontaktieren.

    Dann schönes Wochenende und auf bald.
    Marita Genesis

  5. (2) Voranfrage fuer ein Refera

    Sehr geehrte Frau Marita Genesis!

    Danke fuer Ihre schnelle Antwort.
    Ich dachte, dass meine E-Mail-Adresse automatisch mit uebertragen wuerde.

    Hier meine Kontaktangaben

    Mario seifert
    Postfach 60 03 13
    14403 Potsdm
    Mseifert@agoff.de

    Freundliche Grüße aus Potsdam sendend

    Mario (Seifert)

    Dieses Schreiben wurde mit Hilfe eines Computer mit Sprachausgabe für Blinde Personen erstellt. Hieraus resultierende Fehler(phonetische Prüfung) bitte ich daher zu entschuldigen.

    Sollten Sie diese Netzpost (E-Mail), aus oben genannten Gruenden, irrtuemlich erhalten haben, bitte ich Sie, diese zu loeschen und deren Inhalt nicht weiter zu verwenden.

  6. Kontaktwunsch

    Sehr geehrte Frau Genesis,

    ich möchte gern mit Ihnen Kontakt aufnehmen für eine Geschichte. Bitte kontaktieren Sie mich unter annette.hoernig@burda.com oder jederzeit über 0171/3154123. Vielen Dank und viele Grüße von A. Hörnig, Redakteurin Hubert Burda Media

  7. Hallo Frau Genesis,
    ich weiß nicht, ob das Thema Alkersleben noch für Sie aktuell ist, aber sollten Sie noch nach der Quelle von Hahn 1914 suchen (Ihr Beitrag in Archäologie online), sind vielleicht folgende Informationen interessant für Sie:

    In der Publikation

    – Erfurter Denkmäler / hrsg. von dem Thüringisch-Sächsischen Alterthumsvereine zu Halle; Halle : Verl. d. Buchh. d. Waisenhauses, 1870 (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete ; 1)
    231, 174 S.
    Enth.: Chronicon Sampetrinum / ed. Bruno Stübel. Annales Reinhardsbrunnenses / ed. Ottokar Lorenz [u.a.]

    findet sich auf S. 177 (Chronicon Sampetrinum) folgende Wendung:

    „… item curia in Alkirsleybin cuiusdam militis de Witzeleiben …“ (S. 177)
    Zeitstellung: 1339-1344

    Mit frdl. Grüßen

    Bernhard

  8. @ Bernhard: Besten Dank! Werde versuchen, es in der Berliner Staatsbibliothek einzusehen.

    Herzliche Grüße
    Marita Genesis

  9. … schneller wird’s wahrscheinlich über diesen Link gehen (beachten Sie die doppelte Paginierung):

    Mit frdl. Grüßen

    Bernhard

  10. Hallo Herr Bernhard,
    so würde ich gern öfter arbeiten können – Quellenlieferung ins Haus!
    Danke noch mal!
    Beste Grüße
    Marita Genesis

Schreibe einen Kommentar