Graben, Schaufeln… Finden!

BLOG: Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Geköpft und mit Steinen beschwert – archäologische Spuren von Hinrichtungen und Abwehrzauber in Mittelalter und Neuzeit
Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Es gibt Neuigkeiten aus dem Wald. Wir wurden fündig!

Heute war wohl einer der anstrengendsten Tage der Ausgrabung. Wir haben den Tag wieder einmal mit unseren Spaten, Schaufeln und Kratzern verbracht und an den Planquadraten fleißig weiter gearbeitet. Die Grasnaht haben wir entfernt und Profilbilder skizziert. Jaja, skizzieren tun wir gern… nicht!

Nach etwa 2 Stunden und der verzweifelten Suche nach “Schätzen”, stießen wir auf unsere ersten Befunde. Endlich!
Mittelalterscherben, einen sogenannten “Kern” und sogar Knochensplitter. Das wurde aber auch Zeit! Denn so langsam hatten wir schon die Hoffnung aufgegeben.
Alle bedeutenden (Be)Funde inspizierten wir genau und verpackten sie sicher in Tüten.

Highlight des Tages war unser wohlverdientes Eis, welches wir uns nach dem Mittagessen gönnten. Obwohl, wir müssen zugeben, unsere Entdeckungen waren auch nicht schlecht 😉

Also, auf einen morgigen und ereignisreichen Tag mit vielen Knochenfunden!

Caroline

Scherben aus dem Mittelalter.
Scherben aus dem Mittelalter.
Eis....
Eis….
...nicht nur für unzertrennliche Iron-Girls!
…nicht nur für unzertrennliche Iron-Girls!
Ein Grabungsmaskottchen gibt es auch.
Ein Grabungsmaskottchen gibt es auch.

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

1 Kommentar

  1. Befunde tütet man aber in der Regel nicht ein. Funde tütet man ein. Befunde putzt man mit seiner Kratze, hoffentlich ohne sich Kratzer zu holen.

    Gruß,
    ein Feldarchäologe

Schreibe einen Kommentar