Ende zweier spannender archäologischer Ausgrabungen auf neuzeitlichen Richtstätten im Harz

BLOG: Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Geköpft und mit Steinen beschwert – archäologische Spuren von Hinrichtungen und Abwehrzauber in Mittelalter und Neuzeit
Abenteuer Geschichte – Archäologie unterm Galgen

Die Grabung ist zu Ende, alle Funde sind gewaschen, die Zeichenblätter sind vervollständigt und doch bleibt noch viel Arbeit für die Zusammenstellung der einzelnen Fundkomplexe, die Datierung der Funde und die Untersuchung der Skelette.

Im Oktober werden wir an der Universität in Halle im Rahmen einer Lehrveranstaltung alles noch einmal auspacken, zeitlich einordnen und mit Hilfe des Anthropologen vom LDA Sachsen-Anhalt auch eine nähere Begutachtung der Skelette vornehmen. Was können sie uns erzählen? Als biologisches Archiv  sind neben Alters- und Geschlechtsangaben möglicherweise Daten zu ihrer Herkunft – dem Ort ihrer Kindheit gespeichert. Eventuelle Verletzungen oder Krankheiten, die sie im Laufe des Lebens erfahren haben oder besondere Lebensumstände wie harte körperliche Arbeit oder ungesundes Essen lassen sich ebenfalls feststellen. All das ermöglicht uns, das Leben der einzelnen Verurteilten nachzuzeichnen, in etwa zu erfahren, was sie wo erlebt haben.  Inwiefern die Quedlinburger Hingerichteten ihre Lebensgeschichten preisgeben, werden wir hier in kurzer Form noch einmal darstellen, sobald die Untersuchungen abgeschlosssen sind.

Gleiches gilt für die Harzgeroder Knochenbefunde, deren Deutung aufgrund der schlechten Erhaltung wohl etwas schwerer sein dürfte.

Insgesamt eine gelungene Lehrgrabung, die uns allen trotz einiger unvorhergesehener Ereignisse viel Spass und Spannung bereitet hat. An dieser Stelle mein tiefer warmer Dank an alle fleissigen Studenten, die tatkräftig gebuddelt, gemessen, geborgen und … jeden Tag wundervoll gekocht haben!

Danke an die starken Wikinger und die Grabungselfe Lena für Eurer eisernes Durchhalten trotz heißer Sommertemperaturen!

Auch die engagierten Helfer aus dem Harz, die uns mit ihrem Wissen über die Gegend und ihrer Grabungshilfe zur Seite standen, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Timo und Anna ….einfach nur danke!!!

Marita Genesis

 

 

 

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

Schreibe einen Kommentar