SpaceCamp in Berlin-Potsdam und Hamburg

noch freie Plätze: SpaceCamp für Teens und Twens von 16 bis 27 Jahre. Jetzt für Kurzentschlossene nur 360 Euro! Darin enthalten: ÜVP und gesamtes Programm (Eintrittsgelder, Fahrkosten), gezahlt werden müssen lediglich Anreise nach Berlin und Abreise von Hamburg oder Berlin. 

Flyer_SpaceCamps_2011.pdf

Datum: vom 25.07. bis 05.08.

 

Das Programm beinhaltet Kahnfahrt im Spreewald, experimentieren im DLR SchoolLab, Besuch von Einsteinturm, Sternwarte Bergedorf und Archenhold-Sternwarte, Stadtrundfahrten in Berlin, Hamburg, Ausflüge nach Potsdam und Bremen… u.v.a.m. also: sehr viel Wissenschaft, Spiel, Spaß und Freizeit … tolles Ferienprogramm. Dazu: Juri Gagarins Kultur live erlebt durch unsere russischen Gast-Teilnehmer (so alt wie ihr!). 

 

Programmpunkte im Einzelnen: 

Mo 25.07.11 Anreise, offizielle Eröffnung, Begrüßung in
Berlin, Kennenlernen, Übernachtung in JHB
Di 26.07.11 Astronautentraining, Raumflug-Spiel, Schülerlabor im Orbital des FEZ, Beobachtung bei den SiFEZ
Mi 27.07.11 Stadtrundfahrt Berlin, Besuch Technikmuseum (Sightseeing, Besuch IMAX)
Do 28.07.11 Besuch in Potsdam: Führung in Sanssouci, Astrophysikalisches Institut Potsdam, (Aleksandrowka, Sightseeing)
Fr 29.07.11 DLR-SchoolLabs, Sowjetisches Ehrenmal, Archenhold-STW, Kneipentour
Sa 30.07.11 Tagesausflug Spreewald, Bootstour Lübbenau, Freilichtmuseum Lehde
So 31.07.11 Fahrt nach Hamburg, Kennenlernen der Gastfamilien
Mo 01.08.11 Stadtrundfahrt Hamburg, Hafenrundfahrt, Michel Sightseeing
Di 02.08.11 Sternwarte Bergedorf, Planetarium
Mi 03.08.11 Ausflug nach Bremen, Fallturm, Universum, Stadtrundfahrt, Sightseeing
Do 04.08.11 Abschlusstag, Feedback, Freizeit (Shopping), ggf. Rückreise nach Berlin
Fr 05.08.11 Abreise

  Have Fun! Join us!

Fragen und Anmeldung: 

Nina Mut (Berlin): ninkamutik@googlemail.com

Tel.: 0176 – 821 74547

 

 

 früherer Beitrag Mai

 früherer Beitrag April

 (dort jeweils weitere Links)

 

Susanne M. Hoffmann

Veröffentlicht von

"physics was my first love and it will be my last physics of the future and physics of the past" [abgewandelt: John Miles, http://www.youtube.com/watch?v=egwARrX1ik8 ] Die Autorin studierte im Doppelstudium Physik und Wissenschaftsgeschichte und anschl. Medienwissenschaften, Physikdidaktik & Philosophische Anthropologie als Promotionsstudium. Sie ist seit 1998 freiberuflich als Astronomin und zeitweise auch als Dozentin für Physik tätig. Derzeit erforscht sie die Wurzeln der abendländischen Astronomie. Aufgewachsen im wiedervereinigten Berlin, zuhause auf dem Planeten Erde. Frühere Arbeitsschwerpunkte waren * in Astrophysik: Stellarphysik; Mikrogravitationslinsen & Exoplaneten (1. Diplomarbeit); * in Technik- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (2. Diplomarbeit). * in Astronomie- und Physikdidaktik: Aufbau und Entwicklung einer überregionalen außerschulischen naturwissenschaftlichen Jugendarbeit in Deutschland und im Rahmen des internationalen Jugendaustausches [Mitbegründerin des Astronom. Sommerlagers (ASL), VdS-Jugendreferentin, Initiatorin und Gründerin der VEGA e.V., Begründerin der Berliner SpaceCamps, Gründerin von Astronomie+Raumfahrt-Austauschprogrammen mit Russland und Kasachstan, Zusammenstellung von Lehreinheiten online auf www.exopla.net , historische Methoden zur Vermessung der Welt nachvollziehbar auf Schulniveau] und gleichzeitig in Philosophie/ Medienwissenschaft: Lingua sine Limitibus - Sprachen der Populärdidaktik und transkulturelle Kommunikation (bildliche Sprachen und Visualisierungen, Astronomiekarawanen in Mauretanien, Hotelsternwarte in Portugal). * während Abitur und 2x Doppelstudium finanzierte sie sich als Freiberuflerin [siehe www.urania-uhura.de] durch Popularisierung der Wissenschaften in vielen Medien. In Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter erhielt sie 2006 einen Tourismuspreis. Aktuell erforscht sie durch Analyse von Gestirnlisten in Keilschrift und Altgriechisch durch computergestützte Datenanalyse die Zusammenhänge der babylonischen mathematischen Astronomie mit der hellenistischen Astronomie.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben