Blogspektrogramm #5

BlogspektrogrammMit etwas Verspätung möchte ich heute auf die fünfte Ausgabe des Blogspektrogramms hinweisen. Gastgeberin ist diesmal Kristin Kopf im [ʃplɔk], mit dabei sind außerdem alte Bekannte wie das Texttheater, Dr Bopp und natürlich das Sprachlog, und — zum ersten Mal — das Interkorrektor-Sprachblog. Die Themen rangieren von Werkzeugen zur Erkundung der Laut- und Bedeutungsgeschichte von Wörtern bis zur Frage, ob Deutsch eine „Killersprache“ ist.

Das nächste Blogspektrogramm erscheint Mitte Oktober im Sprachlog. Autor/innen sprachwissenschaftlicher Blogs können eigene Beiträge aus dem September ab Anfang Oktober per E-Mail an mich schicken (Adresse siehe unter „Über dieses Blog“) oder in den Kommentaren zu diesem Beitrag nominieren.

Zum Blogspektrogramm #5 im [ʃplɔk]

Frühere Blogspektrogramme:

Nach Umwegen über Politologie und Volkswirtschaftslehre habe ich Englische Sprachwissenschaft und Sprachlehrforschung an der Universität Hamburg studiert und danach an der Rice University in Houston, Texas in Allgemeiner Sprachwissenschaft promoviert. Von 2002 bis 2010 war ich Professor für Englische Sprachwissenschaft an der Universität Bremen, im August 2010 habe ich einen Ruf auf eine Professur für anglistische Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg angenommen. Mein wichtigstes Forschungsgebiet ist die korpuslinguistische Untersuchung der Grammatik des Englischen und Deutschen aus der Perspektive der Konstruktionsgrammatik.