Fakten der Fusion

Wir fühlen der Fusion auf den Zahn! Nachdem wir in unserer ersten Episode versucht haben, das sperrige Thema etwas kleiner zu klopfen, beantworten wir in dieser Episode die Frage: Warum will das überhaupt irgendjemand? Und warum wird so viel Geld dafür ausgegeben, zu versuchen, diese Technologie zum Laufen zu bekommen? Außerdem rennen du und dein Freund blind Stadionrunden, nur, um irgendwann zu fusionieren. Alles das in unserer neuen Episode. Wer mehr Informationen zum Thema möchte: Der proton-Podcast hat ebenfalls eine Folge zum Wendelstein 7-X! Die findet ihr hier.

Bei uns gibt es krasse Neuigkeiten: Es wird ein Buch geben! Wir haben in den letzten Monaten intensiv daran gearbeitet und werden noch ein paar Monate reinstecken müssen! Das Cover gibt’s schon! Und: Es ist vorbestellbar! Hier.

Buchcover.jpg

Die Musik, die wir für diese Episode benutzt haben, war:

  • Leopoldo Miguez – Noturno No. 10, played by Luis Sarro
  • Malaventura – Solaresandbeats
  • Yshwa – I think I can
  • rui – No Sudden Movements
  • Kai Engel – Low Horizon
  • Airglow – Far Apart
  • The United States Army Old Guard Fife and Drum Corps – Drum Feature
  • Kelly Latimore – Ode to Diving Pelicans Reprise
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Annika schrieb für das Feuilleton des Tagesspiegels (Berlin) und wurde auf www.zeit.de veröffentlicht. Sie ging in Berlin und Edinburgh zur Schule, hat an der Universität Utrecht Niederländisch gelernt und studiert Geschichte und Germanistik in Heidelberg und Durham. Sie repräsentierte Deutschland auf der Girls20-Konferenz in China 2016. Sie spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Dennis bereist als Poetry und Science Slammer regelmäßig die Bühnen Deutschlands und ist Mitglied der monatlichen Lesebühne Laserbühne 3000. Er schrieb für die Rhein-Neckar-Zeitung. Er promoviert an der Universität Heidelberg und forscht zu magnetischen Mikrokalorimetern auf dem Gebiet der Tieftemperaturphysik. Er ist Fotograf, entwickelt seine Analogfilme selbst und ist Teil des Kalamari Klub, einer Gruppe von Analogfotografen, die im Raum Heidelberg Ausstellungen organisiert. Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch und lernt autodidaktisch Portugiesisch.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +