#IamScience – Aufruf an deutschsprachige Forscher

Kevin Zelnio hat vergangenen Freitag in einem unglaublich offenen Blogpost seine ganz persönliche Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Zuvor hatte er die ihm folgende Science Community aufgefordert selbst zu schreiben warum sie Forscher sind, oder nicht mehr, oder wie ihr Weg war. Immer unter dem hashtag #IamScience. Damit hat er eine Welle ausgelöst. Die Antworten waren überwältigend. Hunderte #IamScience-Tweets und persönliche Nachrichten hat Kevin inzwischen gesammelt. Vorerst als Storify oder Videozusammenschnitt.

 

I Am Science from Mindy Weisberger on Vimeo.

Kevins Aussage in seinem Blogbeitrag hat sich also bestätigt: „One of the great things social media has done for the human condition is the aggregate like-minded people.“ (Grob übersetzt: Eines ist an Social Media für die Menschen ganz herausragend, sie bringen Gleichgesinnte zusammen.)

Ich finde, deutsche Science Twitterer, Blogger könnten hier besser vertreten sein und deshalb habe ich mich kurz mit Kevin ausgetauscht. Ja, er freut sich auch über deutschsprachige Tweets und besondere Stücke würde er gerne für sein gerade entstehendes E-Book übersetzen und mit aufnehmen. Ihr könntet Beiträge bei mir in die Kommentare stellen und ich leite sie weiter.

Aus meiner Sicht, wäre es schön, wenn wir (noch) mitmachten, gilt es doch die Breite und Vielfalt derer widerzuspiegeln, die heute Forschung betreiben.

 


 

Ergänzung am 31.1.2012

#IamScience hat jetzt auch ein tumblr zum Durchklicken. 400+ sind laut Kevin inzwischen dabei!

Veröffentlicht von

Beatrice Lugger ist Diplom-Chemikerin mit Schwerpunkt Ökologische Chemie. Neugierde und die Freude daran, Wissen zu vermitteln, machten aus ihr eine Wissenschaftsjournalistin. Sie absolvierte Praktika bei der ,Süddeutschen Zeitung' und ,Natur', volontierte bei der ,Politischen Ökologie' und blieb dort ein paar Jahre als Redakteurin. Seither ist sie freie Wissenschaftsjournalistin und schreibt für diverse deutsche Medien. Sie war am Aufbau von netdoktor.de beteiligt, hat die deutschen ScienceBlogs.de als Managing Editor gestartet und ist seit 2008 Associated Social Media Manager der Lindauer Nobelpreisträgertagung, seit 2012 des Nobel Week Dialogue und seit 2013 des Heidelberg Laureate Forum. Kommunikation über Wissenschaft, deren neue Erkenntnisse, Wert und Rolle in der Gesellschaft, kann aus ihrer Sicht über viele Wege gefördert werden, von Open Access bis hin zu Dialogen von Forschern mit Bürgern auf Augenhöhe. Seit 2012 ist sie stellvertretende Wissenschaftliche Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation, NaWik. Sie twittert als @BLugger.

10 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Zeitfenster

    nicht, dass ich wüsste, aber ich nehme an, dass Kevin irgendwann die Luft ausgeht (@kzelnio). Und außerdem finde ich die Idee grundsätzlich sehr gut, sodass wir uns einfach im deutschsprachigen Raum selbst verlinken/verlisten können. Insofern haben wir sicher noch Zeit.

  2. Carolin

    stell doch hier deinen Link rein und vertwitter das für Dich! Außerdem haben wir dann so s.o. hier eine Sammlung der deutschsprachigen Beiträge, was auch fein wäre.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben