About the Blog

Beatrice Lugger ist Diplom-Chemikerin mit Schwerpunkt Ökologische Chemie.
Neugierde und die Freude daran, Wissen zu vermitteln, machten aus ihr eine Wissenschaftsjournalistin. Sie absolvierte Praktika bei der ,Süddeutschen Zeitung‘ und ,Natur‘, volontierte bei der ,Politischen Ökologie‘ und blieb dort ein paar Jahre als Redakteurin.
Seither ist sie freie Wissenschaftsjournalistin und schreibt für diverse deutsche Medien. Sie war am Aufbau von netdoktor.de beteiligt, hat die deutschen ScienceBlogs.de als Managing Editor gestartet und ist seit 2008  Associated Social Media Manager der Lindauer Nobelpreisträgertagung. Kommunikation über Wissenschaft, deren neue Erkenntnisse, Wert und Rolle in der Gesellschaft, kann aus ihrer Sicht über viele Wege gefördert werden, von Open Access bis hin zu Dialogen von Forschern mit Bürgern auf Augenhöhe. Seit 2012 ist sie stellvertretende Wissenschaftliche Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation, NaWik. Sie twittert als @BLugger.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Was gewinnt und was verliert die historische Forschung durch Science 2.0? #digigw14 | Digitale Geschichtswissenschaft

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben