Adventskalender, Tag 21: 24 Gedanken und Wünsche für Hochbegabte

So, jetzt aber flott – ich sprinte etwas verspätet zum heutigen Türchen …

… und finde da folgendes schöne Zitat von Claus (49):

Sucht Euch Menschen, die Euch so annehmen, wie Ihr seid, und bei denen Ihr Ihr selbst sein könnt und Euch nicht den ganzen Tag verstellen müsst.

Recht hat er.

Veröffentlicht von

Dr. rer. nat. Tanja Gabriele Baudson ist Diplom-Psychologin und Literaturwissenschaftlerin. Seit Oktober 2016 vertritt sie die W3-Professur für Methoden der Empirischen Bildungsforschung an der Technischen Universität Dortmund. Davor hatte sie zwei Jahre lang die Vertretung des Lehrstuhls für Pädagogisch-psychologische Diagnostik an der Universität Duisburg-Essen inne. Ihre Forschung befasst sich mit der Identifikation von Begabung und der Frage, warum das gar nicht so einfach ist. Vorurteile gegenüber Hochbegabten spielen hierbei eine besondere Rolle - nicht zuletzt deshalb, weil sie sich auf das Selbstbild Hochbegabter auswirken. Hierzu hat sie eine Reihe von Studien in internationalen Fachzeitschriften publiziert. Sie ist außerdem Entwicklerin zweier Intelligenztests. Im April 2016 erhielt sie den SciLogs-Preis 2016.

3 Kommentare zu »Adventskalender, Tag 21: 24 Gedanken und Wünsche für Hochbegabte«

  1. TET Antworten | Permalink

    Besserscheitern.de

    Schön, wenn sich wenigstens im Spektrum solche Mitteilung findet. Kurzum, das intelligente Kerlchen, muss sich irgendwann eingestehen, dass dieser ganze "du bist aber schlau" gekwatsche, nie dem hilft, der gerade scheitert. Denn eine Prise intellenz hat zwar noch niemand geschadet, aber ne versalzene Suppe, wenns auffallend über der Zimmertemperatur liegt, macht eher einsam und gelegentlich auch einsam oder gar depressiv. Um sich da nicht unterkriegen zu lassen, sollte man zeitig lernen, zu scheitern, nämlich an der Resistenz der pestilenz. Stumpf ist Trumpf, seit Profit über Menschen geht und die Wirtschaft diktiert, was für Menschen gemacht ist, den Menschen nimmt oder aufdrückt.....

  2. Laie Antworten | Permalink

    Gedanken für Hochbegabte

    Du Hochbegabter, stell dich dumm, dann fühlen sich die anderen dir näher.

  3. Tanja Gabriele Baudson Antworten | Permalink

    Ich sehe jetzt nicht den Bezug zum Text. Mögen Sie das ausführen?

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Diesen Blog betreiben "Gehirn und Geist" und Karg-Stiftung gemeinsam. Ihr Kommentar wird auf beiden Internetseiten veröffentlicht.

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.