Namen für Plutomonde gesucht! (UPDATE)

„P4“ und „P5“ heißen sie bislang: die Monde Nummer vier und fünf des Zwergplaneten Pluto. Entdeckt wurden sie erst vor einem bzw. zwei Jahren, nun wird es Zeit, dass die beiden richtige Namen bekommen. Was wäre Ihr Vorschlag? Das Entdeckerteam um Mark Showalter vom SETI-Institut sucht auf der Website plutorocks.com nach den Favoriten der Astrocommunity.

Nachtrag: Die Abstimmung ist gelaufen, „gewonnen“ haben „Vulcan“ und „Cerberus“. „Vulcan“ wurde nachträglich vorgeschlagen, was zeigt, dass die Erklärung, weitere Vorschläge müssten irgendeinen Bezug zu Pluto haben, ziemlich substanzlos war. Wie die Monde letztlich heißen, entscheiden die Entdecker, die Abstimmung hatte nur Vorschlagscharakter. Ich hoffe schwer, dass „Vulcan“ es am Ende doch nicht wird.

Charon, Nix und Hydra heißen die Monde Nummer eins zwei und drei des Pluto. Auch P4 und P5 sollen bald richtige Namen bekommen, NASA, ESA, and M. Showalter (SETI Institute).

Traditionell werden die Monde des Pluto nach Figuren der griechischen und römischen Mythologie benannt, insbesondere nach solchen, die mit der sagenhaften Unterwelt Hades zu tun haben. Eine Reihe von Vorschlägen steht daher zur Auswahl. Aber auch Alternativen können angegeben werden, brauchen aber eine gute oder zumindest originelle Begründung.

Die Vorschläge bzw. Favoriten aus der Liste werden noch bis zum 25. Februar (12:00 EST, 18:00 MEZ) gesammelt. Ich bin mal gespannt, welche Namen am Ende das Rennen machen!

 

Jan Hattenbach

Mit dem Astronomievirus infiziert wurde ich Mitte der achtziger Jahre, als ich als 8-Jähriger die Illustrationen der Planeten auf den ersten Seiten eines Weltatlas stundenlang betrachtete. Spätestens 1986, als ich den Kometen Halley im Teleskop der Sternwarte Aachen sah (nicht mehr als ein diffuses Fleckchen, aber immerhin) war es um mich geschehen. Es folgte der klassische Weg eines Amateurastronomen: immer größere Teleskope, Experimente in der Astrofotografie (zuerst analog, dann digital) und später Reisen in alle Welt zu Sonnenfinsternissen, Meteorschauern oder Kometen. Visuelle Beobachtung, Fotografie, Videoastronomie oder Teleskopselbstbau – das sind Themen die mich beschäftigten und weiter beschäftigen. Aber auch die Vermittlung von astronomischen Inhalten macht mir großen Spaß. Nach meinem Abitur nahm ich ein Physikstudium auf, das ich mit einer Diplomarbeit über ein Weltraumexperiment zur Messung der kosmischen Strahlung abschloss. Trotz aller Theorie und Technik ist es nach wie vor das Erlebnis einer perfekten Nacht unter dem Sternenhimmel, das für mich die Faszination an der Astronomie ausmacht. Die Abgeschiedenheit in der Natur, die Geräusche und Gerüche, die Kälte, die durch Nichts vergleichbare Schönheit des Kosmos, dessen Teil wir sind – eigentlich braucht man für das alles kein Teleskop und keine Kamera. Eines meiner ersten Bücher war „Die Sterne“ von Heinz Haber. Das erste Kapitel hieß „Lichter am Himmel“ – daher angelehnt ist der Name meines Blogs. Hier möchte ich erzählen, was mich astronomisch umtreibt, eigene Projekte und Reisen vorstellen, über Themen schreiben, die ich wichtig finde. Die „Himmelslichter“ sind aber nicht immer extraterrestrischen Ursprungs, auch in unserer Erdatmosphäre entstehen interessante Phänomene. Mein Blog beschäftigt sich auch mit ihnen – eben mit „allem, was am Himmel passiert“. jan [punkt] hattenbach [ät] gmx [Punkt] de Alle eigenen Texte und Bilder, die in diesem Blog veröffentlicht werden, unterliegen der CreativeCommons-Lizenz CC BY-NC-SA 4.0.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz klar …

    Wer wuselt immer um Pluto herum? Da fallen mir spontan zwei Namen ein:

    Morty und Ferdie.

    Ansonsten fallen mir noch „Orpheus“ und „Eurydice“ ein, aber erstens ist das nicht besonders originell und zweitens gibt es bereits die Asteroiden 75/Eurydice und 3361/Orpheus. Bei der Benamsung von Himmelskörpern wird streng auf die Vermeidung von Verwechslungsgefahren geachtet, und die Ähnlichkeit zwischen einem Asteroiden und diesen Zwergmonden dürfte zu groß sein, als dass man hier eine Namensgleichheit zulassen würde, fürchte ich.

  2. Namen für zwei Pluto-Monde gesucht, ..

    mein Vorschlag,

    wie wäre es mit den Namen Romulus und Remus für die beiden noch namenlosen Pluto-Monde?

    Liebe Grüße
    Johannes

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben