Mond-Saturn-Konjunktion am 22.2.2014

Das Seeing heute früh war lausig, entsprechend erbärmlich war die Bildausbeute. Ich habe dann irgendwann die Kamera verstaut und nur noch beobachtet, da störte das Gewaber zwar auch noch, ließ sich aber ignorieren. Hier eine schwach bearbeitete Aufnahme – noch eine der besseren, da können Sie sich vorstellen, wie der Rest war.

Was soll’s, die Beobachtung war trotzdem schön. Hier ist die Aufnahme in Originalgröße.

Mond und Saturn im Winkelabstand von etwa 2 Grad, Darmstadt, 22. Feb. 2014, 2:01 MEZ, 65/520 Quadruplet Apochromat, Canon EOS 600D, ISO 100, 1/5 s

Credit: Michael Khan , Darmstadt / Mond und Saturn im Winkelabstand von etwa 2 Grad, Darmstadt, 22. Feb. 2014, 2:01 MEZ, 65/520 Quadruplet Apochromat, Canon EOS 600D, ISO 100, 1/5 s

Kommentar einer ebenfalls astronomiebegeisterten Kollegin heute: „Na, wenigstens hattest du ein Seeing“. Sie htte zur selben Zeit in Wolken gestarrt.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben