ExoMars macht Bild vom Phobos

Der Marsorbiter TGO der aktuellen Marsmission ExoMars 2016 hat im Rahmen der Kalibrierungskampagne des Kamerasystems CaSSIS Ende November aus einer Entfernung von etwa 7700 km Aufnahmen vom Marsmond Phobos gemacht. Daraus konnte auch ein anaglyphes Bild erstellt werden.

Die Optik von CaSSIS ist auf einer schwenkbaren Plattform gelagert. Dies dient explizit dem Zweck, dieselbe Stelle während eines Überflugs zweimal aus verschiedenen Blickrichtungen abbilden zu können.

Hier die dazugehörige Pressemitteilung vom 6.12.2016 im Webauftritt der ESA.

Und hier besagtes anaglyphes Bild, falls Sie gerade eine Rot-Blau-Brille zur Hand haben. Rot-Grün geht auch; ich habe es gerade ausprobiert.

Anaglyphes Bild von Phobos, erstellt aus CaSSIS-Aufnahmen vom 26.11.2016, Quelle: ESA/Roscosmos/CaSSIS

Anaglyphes Bild von Phobos, erstellt aus CaSSIS-Aufnahmen vom 26.11.2016, Quelle: ESA/Roscosmos/CaSSIS

 

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben