Neue Sonneneruption heute?

Die seit letzter Woche gestiegene Sonnenaktivität ist immer noch beträchtlich, wie ein Blick auf die aktuelle Sonnenfleckensituation zeigt. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Gruppen 1875, 1882 und 1885, wo das Magnetfeld genügend Energie für eine Eruption der Klasse X bereithält.

Die Sonne durch leichte Schleierbewölkung im Weißlicht mit D5-Filterfolie am 29.10.2013 gegen 14:30 MEZ. Gut sichtbar die Sonnenfleckengruppen 1875, 1882, 1884 und 1885.

Credit: Michael Khan, Darmstadt Die Sonne durch leichte Schleierbewölkung im Weißlicht mit D5-Filterfolie am 29.10.2013 gegen 14:30 MEZ. Gut sichtbar die Sonnenfleckengruppen 1875, 1882, 1884 und 1885.

Die Fleckengruppe 1875 verlässt gerade die von uns aus sichtbare Sonnenhälfte, aber 1882 (die Fleckengruppe etwas links und unterhalb der Bildmitte) ist fast an der Mittellinie angekommen, wo es wahrscheinlich wäre, dass die Erde etwas von einer Eruption aus diesen Flecken heraus betroffen wird.Die Wahrscheinlichkeit für eine M-Eruption noch heute liegt laut spaceweather.com bei 70%, die einer X-Eruption bei 35%.

Sonne bei Sonnenuntergang im H-Alpha-Band mit leichter Schleierbewölkung und Baum im Vordergrund, 29.10.2013, 17:23 MEZ

Credit: Michael Khan, Darmstadt Sonne bei Sonnenuntergang im H-Alpha-Band mit leichter Schleierbewölkung und Baum im Vordergrund, 29.10.2013, 17:23 MEZ

1885 ist von den Fleckengruppen links die am weitesten rechts unten. Das wäre ein Kandidat für X-Eruptionen mit Auswirkungen für die Erde im weiteren Verlauf der Woche, wenn diese Fleckengruppe Richtung Mittellinie gewandert sein wird. Die Sonne bleibt somit auf absehbare Zeit aktiv.

Aus den Two-Line-Elements for den seit dem 21. Oktober antriebslosen Satelliten GOCE ersehe ich einen Anstieg der mittleren Umlaufzahl pro Tag von 2*.00435867=0.00871734. Daraus errechne ich eine aktuelle Änderung der mittleren großen Halbachse von -2.4 km/Tag, Tendenz steigend.

                                                                                                   

Nachtrag

Aufnahme des NASA-Solar Dynamics Observatory (SDO) im UV vom 19.10.2013, 22:00 UTC, die die X2-Eruption aus der Gruppe 1875 zeigt.

In der Nacht von gestern auf heute hat es dann wirklich geknallt, und zwar als Abschiedsgruß der Gruppe 1875, die oben schon fast am Rand der Sonnenscheibe zu sehen ist.

 

Weitere Information

Wie immer: spaceweather.com

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben