Ramadan: eine Zeit zum Handeln

Nach langer Zeit melde ich mich, wenn auch nur mit einigen wenigen Zeilen mal wieder.
Schließlich ist mein letzter Eintrag schon vier Monate her. Die vergangenen Monate waren für mich sehr intensiv; da musste der Blog einfach mal eine Weile ruhen.
Mittlerweile habe ich endlich die Doktorarbeit abgeschlossen und warte gerade auf Rückmeldung von der Universität.
Außerdem war ich für das Projekt  „Gesellschaft gemeinsam gestalten – Junge Muslime als Partner“ viel unterwegs und habe zahlreiche Interviews geführt.

Wie aber schon in den letzten Jahren möchte ich auch dieses Jahr auf den islamischen Fastenmonats Ramadan, der heute begonnen hat aufmerksam machen. Mit der Fastenzeit habe ich mich auch in meinem aktuellen Beitrag für die Sendung „Islam in Deutschland“ (SWR) beschäftigt. „Ramadan: eine Zeit zum Handeln“, so heißt der Beitrag, der seit Freitag online steht und in dem ich den sozialen Aspekt des Fastens zu beleuchten versuche.

Ich möchte nun diese Gelegenheit nutzen, um allen Muslimen einen gesegnete und friedliche Fastenzeit zu wünschen.

P.s.: Bis zum nächsten Beitrag auf diesem Blog wird es bestimmt nicht nochmal vier Monate dauern.

Hussein Hamdan

Veröffentlicht von

Hussein Hamdan M.A., geb. 1979 studierte Islam- und Religionswissenschaft sowie Irankunde in Tübingen und schloss sein Studium 2007 mit einem Magister ab. Anschließend folgte, ebenfalls an der Universität Tübingen, die Doktorarbeit über das Wirken der Azhar-Universität im christlichen-islamischen Dialog, die im März 2013 abgeschlossen wurde. Hussein Hamdan war die ersten beiden Jahre seiner Promotion Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung, ehe er 2009 für zwei Jahre Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für interkulturelle Kommunikation in Heidelberg wurde. Dort verfasste er u.a. den Band „Muslime in Deutschland. Geschichte, Gegenwart und Chancen“. Aktuell ist er an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart angestellt und für das Projekt „Gesellschaft gemeinsam gestalten – Junge Muslime als Partner“ verantwortlich. Hussein Hamdan ist Autor und Sprecher der Kolumne „Islam in Deutschland“ (SWR) und Referent zu diversen Themen des Islam. Seine Schwerpunkte sind Muslime in Deutschland, Interreligiöser Dialog, Humor im Islam sowie Einführungen in die Grundlagen, Quellen und Geschichte des Islam. Zudem ist er Mitglied des Runden Tischs Islam von Integrationsministerin Bilkay Öney in Baden-Württemberg. Hamdan hat sich in den letzten Jahren in verschiedenen Bereichen des interreligiösen und interkulturellen Dialogs engagiert. Von 2004-2007 moderierte er in Tübingen den Arabisch-Amerikanischen Dialog. Aktuell ist er Vorstandsmitglied des Bendorfer Forums.

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gesegneten Ramadan!

    Lieber Hussein,

    da nutze ich doch glatt die Chance, Dir und Deiner Frau sowie Euren lieben Familien von Herzen einen gesegneten Ramadan zu wünschen! Super auch, dass Du Deine Diss abgeben konntest, wir sind gespannt! 🙂

    Beste Grüße, Michael

  2. Gesegneter Ramadan

    Auch ich wünsche Dir und deinen Lieben einen gesegneten Ramadan. Und für deine Diss drücke ich dir die Daumen. Ich kann mich noch gut an die Zeit nach der Abgabe erinnern.


  3. Bis zum nächsten Beitrag auf diesem Blog wird es bestimmt nicht nochmal vier Monate dauern.

    Ne, wahrscheinlich eher so sechs Monate. :-p

  4. @Michael/ Gunnar

    Lieber Michael, lieber Gunnar,

    Vielen Dank für die guten Wünsche. Es ist ein super Gefühl abgegeben zu haben. Am Anfang habe ich aber schon ein paar Tage gebraucht habe, um zu realisieren, dass die Arbeit fertig ist. 😉

  5. Respekt Herr Hamdan

    Sollten Sie meinen letzten Kommentar wissentlich nicht gelöscht haben, zolle ich Ihnen allen Respekt. Die herzergreifende Geschichte von Blume hat nämlich nichts mit dem Whistleblower Snowden zu tun, sondern ist eine geschönte Selbstrechtfertigung anlässlich meines kritischen Beitrags über ihn. Ich wünschte mir mehr selbstkritische Muslime, denen im Zweifel die Wahrheit mehr bedeutet als der Glaube oder die eigene Karriere oder Ideologie.

  6. @Xman

    So, nun habe ich Ihren Kommentar gelöscht. Es braucht manchmal seine Zeit, man ist ja nicht ständig online. Ich zumindest nicht. Ihr Text verfolgt nichts anderes als Michael Blume zu verleumden und das werde ich hier nicht dulden. Ich kenne Michael Blume schon seit zwölf Jahren und weiß was er alles geleistet hat.

    Suchen Sie sich das nächste mal bitte einen anderen Spielplatz für Ihren link.
    Bei allem Respekt Herr Xman, aber auf Ihren Respekt kann ich verzichten!

  7. Blogflüsteree

    Im Unterschied zum islamophilen karrierebewussten Blume, der es trotz Beruf und Familie schafft, ganztägig Online zu sein, habe ich auf Ihre ‚Schlafmützigkeit‘ gesetzt, aber immer gehofft, dass sich dahinter Ehrlichkeit verbirgt.

    Vermutlich hat Sie Blume informiert und gebeten, meinen Kommentar-Link zu löschen. Trotzdem halte ich Sie für weniger durchtrieben als Ihren Blogflüsterer Blume.

  8. @ Xman

    Da haben Sie wohl falsch gesetzt. So eine Schlafmütze bin ich halt doch nicht.
    Und nun hören Sie bitte auf und kümmern Sie sich um Ihre Angelegenheiten.

    Gute Nacht!

  9. SciLogs-Oligarch

    @ Hussein Hamdan

    Eine Schlafmütze sind Sie nicht, aber sicherlich weniger öffentlichkeitsbesessen als der SciLogs-Oligarch Blume.

    Und für den ist der heutige Abend – Dank Ihnen – bestenfalls suboptimal gelaufen.

  10. @Hussein

    Lieben Dank für Deine klaren Worte. Aber mach Dir nicht zu viel Mühe: Bei Xman handelt es sich auch wieder nur um Geoman aka Gregor Mentig, der ja seit Jahren erfolgreichen Wissenschaftsbloggenden nachstellt und sie mit Beschimpfungen und Verschwörungsvorwürfen überzieht. Neid bestraft sich selbst und derzeit zerreißt es ihn fast…

    Besser einfach gar nicht beachten, so halten wir alle es, die durch seine Missgunst “ausgezeichnet“ werden. 😉

  11. Dissertationsschrift

    Mittlerweile habe ich endlich die Doktorarbeit abgeschlossen und warte gerade auf Rückmeldung von der Universität.

    Gerne das gute Stück beizeiten hier vorstellen, das angekündigte Thema war ja interessant.

    MFG
    Dr. W

  12. Interview SWR1

    Auch ich wünsche eine gesegnete und hoffentlich entspannte Fastenzeit.

    Passend zu deinem Beitrag habe ich gestern am Vormittag dein Interview zum Ramadan auf SWR1 hören dürfen, sehr empfehlenswert!

    Liebe Grüße, Florian

  13. @Birdy und Bambi

    Wow, das sieht ja mal nach einem leckeren Iftar aus. Vielen Dank, dass ihr es mit mir und meinen Lesern geteilt habt.

    Beste Grüße!

  14. Hallo

    Ich hofe dass sie nichts falsches Über den Islam erzehlen.
    ich habe zwar noch nicht viel von euren posts gelesen aber es klingt richtig.

    zwei fragen:
    was fersuchen sie mit eurer seite zu erziehlen?

    woher kommen sie?

    vielen dank

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben